Versicherungsfrage (Tür aufgerissen, Kratzer in fremden PKW)

8 Antworten

hm, ich sage mal so, du als Fahrer bist (ob du es glaubst oder nicht) auch dafür verantwortlich, wie der Beifahrer die Tür öffnet. Daher ist die Schuldfrage nicht eindeutig und somit werden wohl alle Versicherungen einmal abstreiten, dafür in voller Höhe aufkommen zu müssen. Und du mußt aufpassen, daß eure Versicherungen nicht eine Klausel haben, daß ihr nicht einfach eine SChuldanerkenntnis geben dürft. Ansonsten vermute ich aber mal, daß überwiegend ihre KFZ-Haftpflichtversicherung einspringen wird.

Der Fahrer ist bei erwachsenen Personen nicht dafür verantwortlich wer die Beifahrertür wie aufmacht! Es haftet sowieso nicht der Fahrer, sondern die Versicherung des Halters, der mit dem Fahrer nicht identisch sein muß. Bei einem Parkschaden gibt es keinen Zweifel, wer den Schaden verursacht hat und es ist daher auch nicht Schädlich die Schuld auf sich zu nehmen

0

Die Privathaftpflicht deiner Freundin wird nichts zahlen, da es bei der Nutzung eines Kfz enstanden ist. Hier zahlt alleine die Kfz-Haftpflicht des Halters des verursachenden Fahrzeuges. Wenn der Fahrer des geschädigten Fahrzeuges sich meldet, muß deine Freundin deine Versicherungsdaten und Kennzeichen angeben. Im voraus solltest du aber den Schaden deiner Versicherung schon mal melden und nicht erst warten bis sich der Unfallgegner meldet, da du sonst Schwierigkeiten mit deiner Versicher bekommen kannst

Ich würde sagen, dass Deine Freundin sich mit ihrem Versicherungsmenschen in Verbindung setzt und Erkundigungen einholt, da machste auf Garantie nix verkehrt.

Haftpflicht-Versicherung will Schadenshöhe drücken, wie kann man am besten darauf reagieren?

Hallo zusammen,

ich habe einem Bekannten einen Schaden am PKW gemacht und dies meiner Haftpflicht gemeldet. Typischer Ablauf, Schaden gemeldet, Bilder und Kostenvoranschlag an Versicherung geschickt. Als Antwort Gutachten mit halben Wert des Kostenvoranschlages.

Müssen wir dies so akzeptieren oder können wir uns noch dagegen wehren?

  • Schadensbild, tiefer schwerer Kratzer an der Seitentür
  • Kostenvoranschlag: ca. 1.000€ (Wechsel der Tür)
  • Gutachten: ca. 500€ (Reparatur der Tür)

Die Werkstatt sagte nach Rückfrage, eine Reparatur mit einem solchen Schaden sei heute nicht mehr zeitgemäß. Sie machen das so nicht, dann müsste ich mir eine andere Werkstatt suchen.

Was haben wir jetzt für Optionen? Da es sich um einen älteren PKW handelt, wäre mein Bekannter auch einer Auszahlung des Betrages nicht abgeneigt.

Mein Bestreben dabei, ist ihm in dieser Angelenheit bestmöglich zu helfen. Ich habe es ja auch schliesslich verschuldet.

Hat jemand einen Rat für uns?

Für Ideen und Ratschläge schon einmal vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Welche Versicherung bezahlt den Schaden am PKW und Anhänger wenn durch eine Windböe mit Stärke 8 mein PKW Anhänger gegen das Zugfahrzeug geschleudert wurde?

Ich war mit meinem PKW mit Anhänger unterwegs.Eine Windböe erfasste meinen Anhänger und schmiss ihn um.Dieser wurde auch gegen den PKW geschleudert.Es entstand Schaden am PKW und der Anhänger wure auch erheblich beschädigt.Der PKW ist Vollkasko/Teilkasko versichert und der Anhänger nur Haftpflicht versichert.

...zur Frage

Autoanstupser keinen Schaden!?!

Hallo ich wollte mich da mal erkundigen.Habe bei dem Ausparken aus einer Parklücke einen auf der anderen Strassenseite stehenden PKW angestupst.Obwohl das Auto wo es dstand absolutes Halteverbot ist, damit die parkenden Autos rauskommen können.Die Fahrzeughaltern war da ich bin zu Ihr hin habe mir mein und ihr auto zusamenn angesehen und es war keinerlei schaden bzw kratzer zu sehen.dennoch wollte sie die polizei rufen.Da ich aber so oder so ich stress war und wir beide keinerlei schaden hatten und sie dort im absoluten halte und parkverbot stand habe ich nichts weiter gesagt und bin los gefahren.wenn sie jetzt doch die polizei verständigt hat kommt da irgendwas auf mich zu?da ich denke wenn es keinen unfall ist kann es ja keine unfallflucht sein oder?

...zur Frage

Wer zahlt den Schaden? Haftpflicht oder Schule?

Der Sohn (7) meiner Lebensgefährtin und ein Klassenkamerad von ihm haben angestachelt von anderen Klassenkameraden steine vom Grundstück der Schule auf einen parkenden PKW geworfen. Dabei gingen sowohl die hintere seitenscheibe kaputt als auch Lackschäden. Muss für den Schaden die Schule aufkommen da meines Erachtens die Aufsichtspflicht vernachlässigt wurde (wobei zu klären wäre was eine Vernachlässigung wäre) oder muss ich bzw.meine Lebensgefährtin für den Schaden aufkommen?

Für hilfreiche Antworten wäre ich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?