Versicherungsbonus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im wesentlichen ist es so, dass Versicherungen dafür da sind, für verschiedene Gefahren (Brand, Einbruch/Diebstahl, Haftpflicht) Geld für dich beiseite zu legen, um bei einem Schaden dir das Geld zurück zugeben. Alleine für einen hohen Schaden aufzukommen, kann man nicht. Es bezahlen also viele Menschen für die Versicherung ein um dann später das Risiko bzw. den Schaden decken zu können.

Mittlerweile ist es so, dass viele Unternehmen bei Schadenfreienjahren entweder den Beitrag zurückgeben, oder eine SF-Klasse (wie man sie auch vom Auto kennt) einführt. 

Wenn also eine Versicherung 40% zurückgibt, bezahlst du höchst wahrscheinlich erst einmal den vollen Beitrag (unrabattiert), der auch erst einmal ein bisschen höher ausfällt, als ein Beitrag, der rabattiert ist.

Als Bon-Bönchen bekommst du dann am Ende des Jahres deine 40% zurück.

Andere Versicherer (meist verbreitete Art und Weise) machen es so, dass du direkt Rabatt auf mehrere Versicherungen (Rechtsschutz, Hausrat, Haftpflicht, KFZ als Kombi beispielsweise) in einem Bündelprodukt bekommst.

Mittlerweile gibt es ein Unternehmen, dass die SF-Klassen, wie o.g., anbietet und die Versicherung alle 2 Jahre günstiger wird. Hierbei ist es wichtig, dass man wie bei der RTL2 Geschichte schadenfrei bleibt. Bei diesem Produkt gibt es ebenfalls die Möglichkeit beim letzten schadenfreien Jahr nur noch 60% des Beitrags bezahen und 40% Rabatt bekommen Somit wäre der Beitrag direkt gering sobald du es bezahlen musst.

Also zweimal die selbe Geschichte, nur anders verpackt. Für genauere Infos musst du dich natürlich bei diesem Unternehmen melden (was das mit der RTL2 Geschichte auf sich hat).

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?