Versicherungsbeitrag erhöht, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In eine andere Schadensfreiheitsklasse kann nur der Versicherungsnehmer rutschen....das Auto dagegen kann in eine andere Typklasse eingestuft werden. Bei deren Höherstufung (teurer) besteht ein Sonderkündigungsrecht, bei Herunterstufung (billiger) dagegen nicht. Wenn die Versicherung also teurer geworden ist weil das Auto in der Typklasse höhergestuft wurde kann also vorzeitig gekündigt werden und man kann sich eine ggfs. günstigere Versicherung suchen....(aber lies mal selber, z.B. bei kfzversichung-infos.de , adac usw.)

Ja also es ist so das es jetzt wohl und deshalb ist es auch bei keiner anderen Versicherung wirklich günstiger! 50€ währen ja verständlich aber 200 mehr ist mir unbegreiflich! Und meine Frage ist ob man sich dagegen wehren kann! Da müssten ja 20000 vectras letztes Jahr in Unfälle verwickelt gewesen sein! Ich weiß halt nicht wer Urheber der Typenklassen Einstufung ist! So das man dort mal nachhaken könnte! Für mich ist das einfach nur abzocke!

Das Auto in eine andere Schadenfreiheitsklasse gerutscht. Dies ist schon einmal die erste Ursache.

Habe mir nie was zu Schulden kommen lassen. Du nicht, aber die anderen. Der hilfreichste Tipp in Deinem Fall, nimm Deine gesamten Versicherungsunterlagen und begib dich zu einer anderen Versicherung in Deiner Nähe, leg ihnen die Papiere vor mit der Frage, was bietet Ihr? Natürlich kannst Du auch Versicherungsvergleiche im Netz verwenden.

das kommt mir aber sehr seltsam vor , von 100 Eoro auf 300 Euro frag doch noch mal bei deiner Versicherung nach wie so eine Erhöhung zustande kommt. Ansonsten rate ich dir über das Internet eine andere Versicherung zu suchen

Was möchtest Du wissen?