Versicherungen für Jugendliche - Was ist erforderlich, ab der Lehre?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

BU-Absicherung wurde ja schon erwähnt und ist auch sinnvoll, da der gesetzliche Schutz über die Berufsgenossenschaften nur bei Berufskrankheiten und Berufsunfällen leistet und dann auch nur währen der Arbeitszeit und auf dem Weg von und zur Arbeit - der ganze private Freizeitanteil, welcher in der Regel 2/3 des ganzen Tages betrifft, ist nicht versichert!

Wichtig wäre noch zu prüfen, ob eine Privathaftpflichtversicherung bei den Eltern besteht - dann sind Kinder in Ausbildung kostenlos mitversichert!

Gruß siola

Mir wurde damals der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung empfohlen. Wenn man die bereits in so jungen Jahren abschließt, kostet sie nicht viel.

Wenn man aber bedenkt, dass (laut Statistik) jeder Vierte vor erreichen des Renten/Pensionsalter erkrankt/verunfallt und seinen Beruf nicht weiter ausüben kann, eine sehr sinnvolle Versicherung :-)

Allerdings sollte man vor Abschluss genau vergleichen, was man bei den diversen Versicherungen geboten bekommt, die Leistungen schwanken da stark.

Ja genau, BU ist da schon empfehlenswert, denn wie bereits gesagt wurde, günstiger als später. Man bekommt ja mit der Zeit eher mehr als weniger Wehwehchen...

Was möchtest Du wissen?