Versicherungen , wo am meisten Provisionen?

6 Antworten

Ja so welche Provisionen sind möglich, aber selten.

Wie viel Provision du pro abgeschlossene Versicherung du bekommst ist anhängig vom Versicherer und der sparte.

In der Regel bekommst du einen Prozentsatz vom Jahresnettowert der Versicherung. D.h. z.B. du vermittelst eine Versicherung die monatlich 20€ ohne versicherungssteuer kostet. Das macht im Jahr dann 240€ und davon bekommst du dann beispielsweise 45% sprich um die 120€. Manche Versicherer zahlen ihren Maklern auch eine Verwaltungsprovision jährlich aus. Dazu kommt noch die Stornohaftung die du hast. Normalerweise 20% pro Jahr bei 5 Jahren Laufzeit, wobei das auch von Versicherer zu Versicherer verschieden ist. D.h. wenn du eine Versicherung vermittelst und diese nach 3 Jahren gekündigt wird musst du 40% der erhaltenen Provision zurück zahlen.

Und eine Sache darfst du auch nicht vergessen. Bei fast allen Versicherern musst du dich selbstständig machen. Das heißt es kommen noch Zahlungen wie Gewerbesteuer, vermögensschadenhaftpflicht, Krankenversicherung, Bürokosten, etc. auf dich zu und da es sich dabei meist um eine schein Selbstständigkeit handelt, bist du auch Rentenversicherungspflichtig. Und noch viel mehr.

Du siehst hinter dem Beruf steckt viel Arbeit und Verantwortung. Die meisten scheitern da sie nicht das Durchhaltevermögen haben um es durchzuziehen und Grade am Anfang ist es echt schwer. Man muss aber fairerweise sagen dass man damit auch sehr gutes Geld verdienen kann, aber ohne Fleiß kein Preis.

Die Berechnung von Provisionen im Bereich Versicherungen ist sehr unterschiedlich. Insbesondere ist zu unterscheiden, ob eine einmalige Provision gezahlt wird oder ob laufende Provisionen gezahlt werden.

Im privaten Bereich sind die höchsten Abschlussprovisionen im Bereich Krankenversicherung und Lebensversicherung zu erzielen. Dabei muss aber beachtet werden, dass diese nur mit entsprechender Qualifikation vermittelt werden dürfen. Zusätzlich trägt der Vermittler oft ein hohes Haftungsrisiko.

Genaue Informationen zur Berechnung von Versicherungsprovisionen finden sie auf folgender Seite:

http://www.financekey.de/lexikon_provisionen/#Provisionsarten

<a href="http://www.financekey.de/lexikon_provisionen/#Provisionsarten" target="_blank">http://www.financekey.de/lexikon_provisionen/#Provisionsarten</a>

bei privaten Versicherungen musst Du schon ordentlich Gas geben, wenn Du monatlich im hohen vierstelligen Bereich verdienen willst. Große Summen lassen sich eher im gewerblichen Versicherungsgeschäft verdienen. Aber warum Versicherung? Es gibt auch andere Branchen, in denen man im Verkauf großartige Provisionen verdienen kann.

Versicherungskaufmann welche Versicherung zahlt am besten, auch Provisionen? Debeka, Gothaer etc.?

Hi, Ich werde eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen machen, jedoch welches unternehmen zahlt am besten, also Ausbildung und Provisionen?

Und auch später? Was haltet ihr von der debeka?

...zur Frage

Frage zur ehemaligen DDR Hausratversicherung

Wir haben noch die erweiterte Hausratversicherung der ehemaligen DDR. 1.Wie ist ihre Meinung zu dieser Versicherung? 2.Warum sollte ich mich für ihre Versicherung entscheiden.Andere Versicherungen bieten auch viele Produkte an.Was macht ihre Versicherung besser,als die anderen Anbieter

...zur Frage

Versicherung Prosivion

Hallo, ich beginne im September bei einer großen Versicherung (KEINE AG) eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen. Meine Frage ist wie viel Provisionen man ca. im Monat während der Ausbildung verdienen kann? Natürlich hängt das von der Person und von der entsprechenden Versicherung ab aber vllt hat ja jmd damit Erfahrung gemacht. Die Provisionen dürfen die Azubis behalten. Desweiteren: Gehören Provisionen zum Gehalt, sprich muss auf ihnen Steuern zahlen oder gilt das wie beim Trinkgeld eines Kellners? Muss ich bestimmte Vorraussetzungen erfüllen also wird mir Druck gemacht eine bestimmte Anzahl von Terminen oder so zu vereinbaren? Wieviel Gehalt habt ihr erhalten nach eurer Ausbildung?

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

als Tippgeber für Versicherungen Termine vermittelt (ohne Vertrag)- muss ich bei Storno zurückerstatten?

Ausgangslage: Einem Bekannten habe ich regelmäßig als Tippgeber Beratungsgespräche für Versicherungen vermittelt. Bei einem Abschluss sind im Schnitt zwischen 100 EUR und 600 EUR an Provisionen angefallen. Das ganze lieft ohne jeglichen Vertrag oder Vereinbarung. Die Provisionen habe ich ihm in Rechnung gestellt.

Aktuelle Situation: Es haben 3 Kunden ihre Versicherung gekündigt und er fordert nun von mir die Provisionen zurück. Meines Erachtens unberechtigt...

Frage: Ist das korrekt und muss ich ihm die Provisionen zurückerstatten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?