Versicherung wenn ich ein Hörgerät brauche?

5 Antworten

Hallo Turbine1,

zunächst solltest du mit deiner Gesetzlichen Krankenkasse klären, inwieweit die Kosten für ein Hörgerät übernommen werden können.

Generell bieten die meisten privaten Versicherungen in dem Bereich Kombinationstarife an, d.h. die Kostenübernahme für Hörgeräte ist eine von vielen Leistungen (neben z. B. Kostenerstattungen für Sehhilfen oder Naturheilverfahren etc.).

Bei Abschluss einer Zusatzversicherung fallen oft Wartezeiten an, bevor Leistungen in Anspruch genommen werden können.

Wie hier aber auch schon richtig gesagt wurde können Zusatzversicherungen nicht für bereits angeratene, geplante oder beabsichtigte Behandlungen abgeschlossen werden.

Somit sollte der aktuelle Behandlungsbedarf erst einmal abgeschlossen werden und für weitere, heute noch nicht vorhersehbare Versicherungsfälle kann zukünftig Versicherungsschutz vereinbart werden!

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Um Zuzahlungen für Hörgeräte zu vermeiden, müssen gesetzlich Versicherte sich an den vorgeschriebenen Kostenrahmen halten.

Seit dem 01. November 2013 wurden die Leistungen für Hörhilfen angehoben. Der Festbetrag beläuft sich nun auf 784,94 Euro pro Gerät.

Bei dem zweiten Hörgerät werden allerdings seitens der Hörgeräteakustiker 20 Prozent Rabatt gewährt. Dieser Rabatt wird seitens der Krankenkasse jedoch abgezogen. Die Leistungen für schwerhörige Menschen müssen sich also im Rahmen bewegen, der eine angemessene Versorgung garantiert. Um bessere Hörgeräte zu erhalten, leisten viele Menschen private Zuzahlungen für Hörgeräte.

Allerdings ist die gesetzliche Krankenkasse verpflichtet, auch ein teureres Hörgerät zu bezahlen, wenn dieses einen erheblichen Mehrwert für die Gesundheit des Versicherten bietet, sodass sich Zuzahlungen für Hörgeräte auch erübrigen können.

Ja, gibt es, aber natürlich darf die Notwendigkeit eines Hörgerätes nicht bei Vertragsabschluss schon vorliegen.

Beispiele: Concordia AZSH, Universa uni-GZ-E, Barmenia B-Smart

Ich halte den Concordia-Tarif, wenn es nur um Hörgeräte geht, für den mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Einkommensteuererklärung - Erstattungen von priv. Zusatzversicherungen angeben?

Hallo zusammen!

Jetzt steht ja bald wieder die Erstellung der Einkommensteuererklärung an und da hätte ich mal eine Frage bezüglich der privaten Zusatzversicherungen: Wir haben seit einiger Zeit eine private Zusatzkrankenversicherung (mit Zahnersatz usw.). Diese kann ja unter Vorsorgeaufwendungen eingetragen werden. Wie ist es aber, wenn ich Erstattungen von dieser Versicherung bekommen habe (z. Bsp. auf eine Zahnbehandlung)? Muss ich diese Erstattungen von dem Jahresbeitrag abziehen? Oder muss ich Erstattungen nur angeben, wenn ich auch die dazugehörige Arzt-Rechnung in der Steuererklärung angebe?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Grüße Lady

...zur Frage

Hund hat eigenes Hörgerät zerbissen - Wer zahlt?

Der Hund meiner Nachbarin hat sich in einem unbeobachteten Moment ihr Hörgerät von einem Beistelltisch geschnappt und ist damit auf den Fußboden gesprungen. Als wir bemerkten, dass er an etwas knabbert, haben wir sofort nachgeschaut, was er da im Maul hat, und es war halt dieses Hörgerät, was nun völlig kaputt ist. Hat irgendjemand eine Ahnung, ob und welche Versicherung hier was zahlt?

...zur Frage

Hörgerät von der AOK

Weis jemand ob oder wieviel die AOK Sachsen zu einem Hörgerät dazubezahlt.

...zur Frage

Telefon für Hörgeräteträger?

Braucht man eigentlich ein anderes Telefon wenn man ein Hörgerät hat? Ich habe von einem Bekannten, der ein Hörgerät trägt erfahren, dass „normale“ Hörer pfeifen, wenn man telefoniert. Hat er nur ein altes Hörgerät, oder ist da was dran?

...zur Frage

Hörgerät beim Autofahren nötig?

Also ich höre an einem Ohr erst ab 50dB etwas. Ich komme eigentlich sehr gut zurecht und hab mich schon daran gewöhnt, nur an einem Ohr etwas zu hören. Also wollte ich nun fragen, ob ich beim Autofahren trotzdem ein Hörgerät brauchen werde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?