Versicherung vorerst abgelaufen, weiterhin zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Rausfall aus der Krankenversicherung ist gesetzlich verhindert worden.

Bei deiner früheren Krankenkasse bist du weiterhin versichert, bis das neue Versicherungsverhältnis geklärt ist. Es kann höchstens sein, dass du in der Zwischenzeit selbst den Beitrag zahlen musst.

Die Mitgliedschaft bei der alten Krankenkasse ist erst dann beendet, wenn Ihnen die neue Krankenkasse das Zustandekommen der Mitgliedschaft schriftlich bestätigt hat. Diese Bescheinigung ist innerhalb der Kündigungsfrist der zur Meldung verpflichteten Stelle vorzulegen. Bei versicherungspflichtigen Mitgliedern ist dies in der Regel der Arbeitgeber. Freiwillige Mitglieder müssen die Mitgliedsbescheinigung innerhalb der Kündigungsfrist ihrer bisherigen Krankenkasse vorlegen, damit die Kündigung wirksam wird.

Im Klartext heißt das, dass Ihr Versicherungsschutz beim Wechsel der Krankenkasse zu keinem Zeitpunkt gefährdet ist! Eine Lücke bei der Krankenversicherung haben Sie nicht zu befürchten.

https://www.krankenkassen.de/gesetzliche-krankenkassen/krankenkassenwechsel/

Die Karte ist noch gültig (vorausgesetzt das Gültigkeitsdatum ist nicht überschritten ;-) ) und du kannst mit ihr zum Arzt gehen.

Frag' deine Krankenversicherung!

Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass du eine abgelaufene Karte vorlegen darfst - andererseits dürftest du aus gesetzlichen Gründen aber gar keine Deckungslücke haben.

Was möchtest Du wissen?