Versicherung mit Verwertungsausschluss kündbar wegen Erwerbsminderungsrente?

2 Antworten

Der Verwertungsausschluss wurde ja zu deinem Schutz eingeräumt. Somit konnte das JobCenter dich nicht zwingen den Vertrag mit Verlust aufzulösen. Bevor du nicht endgültig weißt, dass du deine EM-Rente auf Dauer behältst, solltest du die Finger von der Kapitallebensversicherung lassen.

Hallo Glitzerherz,

sie schreiben:

Versicherung mit Verwertungsausschluss kündbar wegen Erwerbsminderungsrente? Hallo zusammen. habe eine Kapitallebensversicherung bei der ich einen Verwertungsausschluss machen musste da ich Hartz 4 bezog.Seit einem Jahr bin ich aus Hartz 4 raus und beziehe Erwerbsminderungsrente. Vor 2 Wochen habe ich bei der Versicherung nachgefragt ob sie kündbar wäre da meine die nette Dame am Telefon wen ich beweise das ich kein Hartz mehr habe ginge das.Also habe ich natürlich gleich die Kündigung geschrieben mit der Kopie von der ARGE.Gestern habe ich telefonisch mal nachgefragt wie es aussieht das sagte man mir es wäre abgelehnt worden.Der nette Herr am Telefon meinte dann aber auch wen das mit dem Hartz so wäre müsste ich das kündigen können und er schaut noch mal danach. Ich beziehe seit 3 Jahren Erwerbsminderungsrente die aber noch befristet ist bis 2015 und habe einen Schwerbehindertenausweis mit 50 Prozent.Wäre das auch eine Voraussetzung für eine Kündigung? Ich weiß das viele nicht verstehen werden warum ich die Versicherung kündigen will aber ich habe sicher meine Gründe dafür :-) Viele Dank erstmal fürs lesen und eventuell auch fürs antworten<

So wie Sie die Angelegenheit beschreiben mußten Sie im Zusammenhang mit Hartz4-Gewährung bei Ihrem zuständigen Sozialamt eine Art Verzichtserklärung unterzeichnen, worin Sie auf die Verwertung Ihrer Kapitallebensversicherung verzichtet haben.

Wenn das so ist, dann benötigen Sie von Ihrem zuständigen Sozialamt eine Bescheinigung, daß der Verwertungsausschluß aufgehoben worden ist.

Ob das Sozialamt aber ohne weiteres eine solche Bescheinigung ausstellt, das hängt mit Sicherheit von Ihrem speziellen Einzelfall ab.

Hier liegt eine verzwickte Situation vor, weil Sie ja über einen bestimmten Zeitraum Sozialleistungen bezogen haben.

Nun könnte natürlich das Sozialamt in Anbetracht leerer Kassen auf den Plan treten und ggf. gewährte Leistungen zurückfordern bzw. mit dem Guthaben Ihrer Kapitallebensversicherung verrechnen.

Denn grundsätzlich werden Sozialleistungen ja nur gewährt, wenn eigenes Vermögen bis auf einen Freibetrag von 2.600 Euro aufgebraucht ist.

Fazit:

Es bleibt Ihnen wohl nichts anderes übrig, als mit Ihrem zuständigen Sozialamt einen Termin zu vereinbaren und die Angelegenheit mit Ihrem zuständiigen Beamten zu besprechen.

Allein vom Gefühl her muß damit gerechnet werden, daß das Sozialamt gewährte Leistungen mit dem Guthaben aus der LV verrechnet und erst dann eine Freigabe an die Versicherungsgesellschaft erteilt!

Im Zweifelsfall müßten Sie bei geringem Einkommen und Vermögen einen Anspruch auf Prozesskostenhilfe bei Ihrem zuständigen Amtsgericht beantragen und bei Gewährung derselben eine entsprechende Rechtsberatung bei einem Fachanwalt für Sozial- und Versicherungsrecht einleiten!

Nur wenn Sie von Ihrem Sozialamt eine Freigabeerklärung bei Ihrer Versicherung vorlegen können, wird diese aktiv werden können.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Hallo Konrad

viele Dank für Ihre Antwort sie ist sehr hilfreich weil ich nicht wusste das die ARGE das noch verrechnen kann auch wen ich kein Hartz mehr habe.

Habe auch nochmal die Versicherung angerufen und da meinte man ich wurde falsch informiert ( 2 mal !) und das kann erst ausgezahlt werden wen ich in Rente gehe was doch noch paar Jährchen dauert.

Dann werde ich eben bis dahin warten und mich dann im Jahre 2027 darüber freuen.(wer weiß was der Euro da noch wert ist)

nochmals vielen lieben dank und einen schönen Tag :-)

Grüße Glitzerherz

0
@Glitzerherz

(Im Jahre 2027: wer weiß was der Euro da noch wert ist)<

Da haben Sie vollkommen Recht!

Das ist die große Frage!

Wenn wir die Entwicklung der Preise für Öl, Gold, Silber, seit 2001 zu Grunde legen, dann siehts nicht gut aus mit der Kaufkraft des Euro in 2027!

Die Entwicklung in den meisten europäischen Staaten (siehe Griechenland, Spanien usw.) veranlaßt die Volksvertreter und die EZB, weiterhin wie verrückt Geld zu drucken.

Die Geldentwertung schreitet dadurch mit Riesenschritten voran!

Der Sparer und Besitzer einer Kap-LV ist hierbei ganz klar auf der Verliererseite.

Es kann also nicht schaden, beim Sozialamt nachzuhaken, unter welchen Bedingungen/Voraussetzungen eine frühere Verwertung der LV möglich wäre.

Fragen kostet ja nichts!

Beste Grüße

Konrad

0

Hartz 4 und Erwerbsminderungsrente: Gibt es einen Freibetrag?

Ich beziehe eine Teilerwerbsminderungsrente, die ich mit Hartz 4 aufstocke. Von der Rente in Höhe von 470 Euro bleiben mir nur 30 Euro. Der Rest wird voll verrechnet. Ist das richtig? Gibt es in diesem Fall ein Gesetz für einen Freibetrag?

...zur Frage

Eilt: Erwerbsminderungsrente mit Grundsicherung *** oder doch besser Hartz 4

Hallo, ich glaube, dass ich einen Fehler gemacht habe und brauche deshalb dringend Rat. - Ich erhalte seit 4 Jahren Hartz-4, da ich an Krebs erkrankt bin und arbeitsunfähig. Hinzu kommen Depressionen etc. Ich bin schwerbehindert mit 60%. Aussicht auf Besserung besteht momentan nicht. Jetzt hatte ich von mir aus letzte Woche EM-Rente beantragt. Ich bin 48 Jahre und meine EM-Rente müsste mit einer Grundsicherung aufgestockt werden. Mit dem JobCenter hatte ich nie Probleme... Nun lese ich immer wieder, dass man sehr um Grundsicherung als Zusatz zur EM-Rente kämpfen muss und habe sehr große Angst, dass ich eine Dummheit mit der Beantragung der EM-Rente gemacht habe. Meine Angst begründet sich darauf, dass ich womöglich weniger Geld mit EM-Rente und Grundsicherung erhalte als mit Hartz-4. Ich könnte diesen Stress gar nicht bewältigen, mich kämpferisch zu kümmern, da ich psychisch sehr labil bin und kraftlos. - Da ich meine Rente erst vor einer Woche beantragt habe... Könnte ich diesen Antrag wieder zurückziehen? - Ist es wirklich derart schwierig Grundsicherung zu erhalten? - und insbesondere sollte die momentane Auszahlungshöhe von Hartz-4 nicht unterschritten werden mit EM-Rente und Grundsicherung. - Ist Hartz-4 nicht sinnvoller für die spätere Rente wegen der Pflichtversicherungsbeiträge? Ich bitte um alsbaldige Antworten. Muss Freitag zur RV.

...zur Frage

5jahres Versicherung kündigen bei Hartz 4?

Hallo, ich habe eine Hausrat, Haftpflicht und Unfallversicherung für eine Dauer von 5 Jahren abgeschlossen. Ich bin nun in Hartz 4 gerutscht und kann die Versicherung nicht mehr zahlen. Gibt es da ein Sonderkündigungsrecht, da eine normale Kündigung erst zum 01.11.2014 möglich wäre.

Vielen Dank für Eure Hilfe im Vorraus.

...zur Frage

Von HartziV zur Grundsicherung - jetzt viel weniger Geld

Guten Abend liebe Community!

Ich habe vor kurzem ein Schreiben bekommen, in dem stand, das ich nun nicht mehr Hartz IV bekomme, sondern Grundsicherung unterstützend zu meiner Erwerbsminderungsrente. Danach musste ich natürlich den Antrag für die Grundsicherung ausfüllen und einige Unterlagen einreichen. Das hat soweit alles geklappt, nun kam der erste Bescheid, dort stand drin, das ich nur noch knapp über 200€ bekomme. Warum, weiß ich noch nicht, der ausführlich Bescheid kommt noch.

Ich möchte gerne so schnell wie möglich Widerspruch einlegen, weiß aber nicht recht, wie ich den begründen soll.

Eventuell nötige zusätzliche Infos: Ich wohne zur Untermiete bei meiner Großmutter, zahle pauschal monatlich 250€. Wir führen einen getrennten Haushalt.

...zur Frage

Usenext nur noch per Telefon kündbar?

Hallo ich befinde mich derzeit in meinem 14tage probe abo für usenext und würde dies gerne kündigen, aber wenn ich auf meinen account gehe und kündigen will verlangen diese das ich anrufe, kann man irgendwie auch per email kündigen oder nur per telefon?

Bitte helfen :D

...zur Frage

Leistungen von welchen Ämtern zur Aufstockung zu geringer Erwerbsminderungs, Sozialhilfe, Wohngeld?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe bereits seit über einem Jahr eine befristete teilweise Erwerbsminderungsrente in Höhe von 430 Euro. Das Verfahren zur vollen EU läuft und es wird derzeit gesprüft, ob der Arbeitsmarkt verschlossen ist, so dass es sein kann, dass mir eine volle Erwerbsminderungsrente (Arbeitsmarktrente), wiederum befristet, zugebilligt wird.

Mit den 430 Euro pro Monat kommt man nicht weit. Bisher habe ich noch nirgendwo Leistungen beantragt, da das Verfahren noch nicht beendet ist. Ich hatte nicht gedacht, dass es sich alles so lang zieht. Meine Fragen:

  1. Wo / bei welchen Ämtern könnte ich derzeit Zuschüsse beantragen? Gestern habe ich z.B. etwas von Wohngeld gelesen als Zuschuss zur Miete gelesen.

  2. Sobald beschlossen worden ist, ob ich eine volle Erwerbsminderungsrente (sollten dann ja um die 900 Euro sein) beziehe, macht es dann einen Unterschied im Hinblick auf Aufstockung, wenn ich eine Arbeitsmarktrente oder eine volle EU aus medizinischen Gründen bzw. aufgrund fehlendem Restleistungsvermögen beziehe? Falls es einen Unterschied macht:

a) Welches Amt ist zuständig für eine Aufstockung der Rentenzahlungen bei voller Erwerbsminderungsrente aufgrund verschlossenen Arbeitsmarktes. Wie / Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

b) Welches Amt ist zuständig für die Aufstockung der Rentenzahlung bei voller Erwerbsminderungsrente aus medizinischen Gründen? Wie/ Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

Mit Dank und freundlichem Gruß!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?