Versicherung Kündigungsfristen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Kündigungsfrist bei Versicherungen beträgt 3 Monate zur Hauptfälligkeit. (Ausnahme KFZ)

Auch wenn du umziehst, ist das keine Kündigungsgrund. Die neu abgeschlossenen Verträge müssen so lange ruhend gestellt werden. Das geht problemlos, wenn du die Vers.-Nr, der bestehenden Verträge angibst. Normalerweise hättest du diese bereits beim Antrag angeben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel ist die Versicherung zur nächsten Hauptfälligkeit (zumeist 01.01. - steht in der Police genau) 3 Monate vorher zu kündigen. In diesem Fall also bis spätestens 30.09.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ganz normale Privathaftpflichtversicherung? Was hat das mit dem Umzug zu tun?

Kündigungsfristen sind allerdings einzuhalten. Lass dir das Beendigungsdatum bestätigen. Gleichzeitig teile der neuen Versicherung mit, es liegt ein Fall der Doppelversicherung vor und bitte sie, die neue zu stornieren und den Beginn entsprechend der Laufzeit der alten Versicherung anzupassen.

Noch besser: Nimm dir einen guten Makler, der kümmert sich darum.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn bereits vor 13 Jahren gekündigt wurde (so ja die Frage), gibt es doch aktuell nichts zu kündigen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
28.09.2013, 10:14

Mit der ersten Zahlung nach dieser "Kündigung" lebte der Vertrag wieder auf. Offensichtlich war die Kündigung ja nicht bestätigt worden.

0

Es gilt immer das, was im Vertrag steht und das sollte man ja feststellen können, wie die Kündigungsfristen da sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versicherungen können nur zum Jahreswechsel od. im Schadensfall gewechselt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
27.06.2013, 07:17

Du meinst wohl die Kfz-Versicherung...

0
Kommentar von DerHans
28.06.2013, 10:21

In der Sach- und Haftpflichtversicherung wird meist Sofortdeckung gewünscht. Das Beginndatum ist dann auch das Hauptfälligkeitsdatum zu dem gekündigt werden kann. Zum Jahreswechsel ist da eher die Ausnahme.

0

Was möchtest Du wissen?