Versicherung : Kilometerbegrenzung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Solange kein Versicherungsschaden eintritt bestimmt nicht,aber im Schadenfall wird es Probleme bei der Regulierung geben.

sobald du weißt, daß du drüber hinauskommst, mußt du es der Versicherung melden. Dann mußt du nur den Aufschlag bezahlen. Also sag ihn deine neue Prognose: 9000, 12000 oder was du denkst was du zurücklegst. Du kannst deine Versicherung auch jetzt kündigen und eine neue woanders abschließen. Dann fällt es nicht auf

Ich weis nicht wie die Leute hier auf immer diese merkwürdigen Angaben kommen. VOr allem das mit den angeblichen 50% ist eine sehr merkwürdige Sache. Wer hat das denn behauptet ???

Kilometerangaben: Auch hier heißt es, genau zu sein. Das Kammergericht Berlin (6 U 298/01) verweigerte einem Autofahrer, der die Laufleistung um fast 12.000 Kilometer zu niedrig angegeben hatte, Schadensersatz für sein gestohlenes Auto. Faustregel der Berliner Richter: Bis zu zehn Prozent Abweichung könnten jenseits der 100.000 km Gesamtfahrleistung noch toleriert werden, mehr aber nicht. Abzuraten ist allerdings davon, diese Marge tatsächlich auszureizen; das kann schief gehen.

Woher weiß das Kammergericht Berlin denn dass die Laufleistung überschritten wurde wenn das Auto gestohlen wurde???

0
@stefanhh

Wat weis denn ich :-) Ich denke der Kunde hat bei der Polizei den ungefähren Kilometerstand zu Protokoll gegeben.

0

Nach der Kilometerangabe berechnen Versicherer ihre Versicherungsbeiträge.

Schreib einfach an deine Versicherung und gib die vermutliche Kilometerangabe an.

Normalerweise handelt es sich um die jährliche Fahrleistung.

Fährst du so viel, dass du diese schon im April überschreitest?

sollte es (hoffentlich nicht) zu einem Versicherungsschaden kommen, dann kann die Versicherung die Leitungen bis zu 50% kürzen, ich würde dir aber empfehlen eine Vertragsänderung aufzunehmen, soviel teurer ist das nicht und du bist auf der sicheren Seite

mit einem Telefonanruf kannst du das dort sofort ändern lassen , das ist doch das geringste Problem!

sprich mit der versicherung der tarif lässt sich nach oben aufstocken

Der Schaden wird reguliert. Du musst nur entsprechend Prämie + Strafprämie nachzahlen. Kann teuer werden.

Was möchtest Du wissen?