Versicherung hat sich nach Wasserschaden bei Hotelkosten vertan, will nun Geld zurück

4 Antworten

Die vertraglich geregelte Summenbegrenzung ist bindend ,heißt nach dem VVG kann der Versicherer zuviel gezahlte Leistungen auch zurück verlangen ,innerhalb einer Frist, das hat er hiermit getan..Ich würde versuchen auf Kulanzbasis noch soviel vom Versicherer einsetzen zu lassen (beidseitiger Irrtum..) ..den Vertrag auf neuste Bedingungen umzustellen kann dann auch einer der Mittel sein, dem Versicherer Kulanz mässig zu fordern..außerdem ist es zum eignen Vorteil den Vertrag umzustellen ,hast du nämlich keine VHB 74 (und die wirst du nicht haben..) kann alle anderen VHB (84,92,96,2001,2004) nur von Nachteil sein bei nächsten Schadensfall..Hg DerMakler

Wenn ich das richtig verstanden habe habt ihr etwas außerhalb der Vertrage ausgehandelt. Somit hat diese Vereinbarung Gültigkeit und es ist daher völlig egal was im Vertrag steht.

Ist es denn generell so, dass dann die neuen vereinbarten (wenn auch auf falsch interpretierten Vertragsbedingungen) Konditionen gelten? Ich traue mich nicht, mich so weit aus dem Fenster zu lehnen und wenn ich im Nachhinein 5.000,- € zurückzahlen muss, ist es vielleicht besser, jetzt einfach den neuen Vertrag zu akzeptieren? Obwohl ich es eh seltsam find, der sieht nämlich fast genauso aus und soll angeblich für mich mehr als besser sein und das für ca. nur 15 € mehr im Jahr.. alles seltsam.. :-(

0
@schokotaler

Wenn Dir die Versicherung außerhalb der normalen Bedingungen schriftlich eine Zusage über Erstattung x gegeben hat, dann hat diese Gültigkeit. Pech der Versicherung bzw. des Sachbearbeiters. Dafür haben die Kulanzkonten.

0

Was die Versicherung schon (zu viel) gezahlt hat, musst Du nicht erstatten - sh. §814 BGB http://dejure.org/gesetze/BGB/814.html Für die noch offenen Posten kann sie sich natürlich auf den damaligen Irrtum berufen, das einzuklagen ist m.E. aussichtslos. Im übrigen ist 20.000 Hausrat-Versicherungssumme wirklich ziemlich niedrig und die Hotelkosten von 20 EUR reichen ja vermutlich noch nicht mal für eine Jugendherberge.

Handy Versicherung Problem, bitte um Hilfe!?

Hey ich habe dass Samsung galaxy s5 vor 1 und halb jahren gekauft habe dazu eine Allianz Plusschutz Versicherung abgeschlossen wo Wasserschaden auch dabei ist , so dass Handy ist Wasserdicht ich habs gewaschen weil es ein bisschen Fettig war. Habe ich Immer gemacht. Nur eben ist über den Kopfhörer Anschluss wasser in die Front kamera gekommen und jz sieht man nur Verschwommen. Ich habe in der Versicherung ebenfalls Wasserschaden, damals bei Saturn hat der Versicherungs Mitarbeiter mir gesagt bei Schäden die Versichert sind kriege ich SOFORT SCHADENSERSATZ, dass heisst ein Neues handy oder Geld zurück. Ist alles schwarz auf weiss. So einfach hingehen mit dem Vertrag und mich durchsetzen ich habe doch ein Recht drauf ? Habe gehört die Versicherungen sind sehr versaut und dreist bei problemen. Bitte um rat!

...zur Frage

Wie schnell muss die Versicherung an das Hotel zahlen

Hallo, Leute,

wir haben es knüppeldick abbekommen....: Ein langjähriger Wasserschaden, an dem wir nicht schuld sind, hat uns ein solches Bad und Küche verschafft....Die Möbel sind schon auf dem Sperrmüll... Die Balken sind wie Brei, müssen erneuert werden, einsturzgefährdet. Klar, DA kann man nicht mehr mit 4 Kindern leben !!!!! Ich habe eine Hausratversicherung, die bestätigten mir bereits die Übernahme der Hotelkosten, zu welchem Preis und wie lange. Die Gebäudeversicherung des Eigentümers hat bereits bereits ein Schreiben zugesandt, dass die Wohnung unbewohnbar sei. Dieses Schreiben hat auch meine Versicherung plus vieler aussagekräftiger Fotos. ...und der Rechnung des Hotelbesitzers, der gleich eine für einen Monat eingereicht (gefaxt) hatte. Mein Mann ist Wachmann für 7,50 brutto und ich arbeite im Minijob auf (wenige-) Stundenbasis als Fehlerteufelchen bei einer Zeitung, was bedeutet, dass wir NICHT in der Lage sind Hotelkosten vorzustrecken. Das wusste der Hotelbesitzer ja auch, macht uns nun, nach einer Woche, das Leben madig, mäkelt jedesmal, wenn er mich sieht, sogar bei Kaffeetrinken, weil er noch immer kein Geld hat. Das nervt, ich bekomme wirklich Bauchweh von dem Stress. Meine Tochter kam von der Schule und sah, dass sich die Fernsehhalterung aus der wand gelöst hatte, wir schraubten den Bildschirm ab, damit er nicht auf den Boden fallen kann. Ich meldete es SOFORT dem Hotelbesitzer. Er kümmerte sich nicht darum, die Kids sind sauer, weil man den TV nicht anschliessen kann....er tut sicher nichts weil noch keine Zahlungen da sind.....

Ich habe das meiner Versicherung erklärt, es tut sich aber noch nichts.

Kann ich von meiner Versicherung verlangen in Vorleistung zu gehen? Kann mich der Hotelbesitzer mit den Kindern vor die Türe setzen wenn die Versicherung nicht bald zahlt?

Liebe Grüße

Mit Bauchweh verbleibt

Heike

...zur Frage

Bezahlt Versicherung das Umzugsunternehmen nach Wasserschaden?

Hallo,

wir müssen aufgrund eines Wasserschadens (Rohrleck Fußbodenheizung) raus. Die drei Schlafzimmer sind bereits mit Schimmel befallen und die Wände durchnässt, Möbel mussten verrückt werden. Wir haben nur noch das Wohnzimmer zum schlafen (4 Personen!). Die Sanierungsarbeiten würden mehrere Wochen dauern. Wir hätten eine Wohnung ab dem 01.11., doch wer bezahlt eigentlich den Umzug? Bezahlt dies die Versicherung des Vermieters komplett? Wir sind ja quasi gezwungen auszuziehen und wohnen knapp 2 Jahre erst hier, also ein Umzug wäre nicht in unserem Interesse gewesen. Weiß jemand wie die Rechtslage aussieht? Die Zeit bis November müsste allerdings auch überbrückt werden, werden Hotelkosten ebenfalls übernommen? Insgesamt ist dies nicht gerade günstig... Ca 2000 bis 3000 Euro Hotelkosten für Oktober und ca. 1800 Euro das Umzugsunternehmen. Natürlich werden wir uns noch mit der Versicherung des Vermieters diesbezüglich in Verbindung setzen, allerdings möchte ich ganz gerne eine vorherige Einschätzung bzw. Erfahrungen einholen. Über jede Antwort bin ich dankbar.

...zur Frage

KFZ-Versicherung - zu hoher Beitrag nach Anpassung der jährlichen km

Folgende Situation: Hab per Mail ordnungsgemäß meiner Versicherung gemeldet, dass ich mit der hinterlegten jährlichen km Fahrleistung AB SOFORT nicht mehr auskomme und sich der Wert erhöht, weil sich im beruflichen und privaten Bereich bei mir einiges verändert hat. Meine Versicherung schickte mir daraufhin einen aktualisierten Vertrag, mit angepasster km Fahrleistung und dem neuen monatlichen Beitrag mit der Bitte, diesen unterschriben zurückzusenden. Nun kam mir der neue Beitrag sehr hoch vor, so dass ich Versicherungen verglichen habe und eine gefunden habe, die bei gleicher Leistung 20 Euro pro MONAT billiger ist. Wie gehe ich nun vor? Muss ich den hohen Betrag meiner jetzigen Versicherung schlucken, weil es ja ein laufender Vertrag, nur mit einer Änderung ist? Oder kann ich die jetzige Versicherung einfach zum 01.01.2011 kündigen OHNE den neuen Beitrag bis Ende Dezember zahlen zu müssen? Oder muss ich den neuen Beitrag akzeptieren (auch wenn er zu hoch ist), sende das Ding unterschrieben zurück mit einer gleichzeitigen Kündigung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?