Versicherung gegen Auslösen der Bma?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was willst du mit einer Versicherung? Wenn die Feuerwehr da ein paar mal hin kommt wird sie die Abschaltung der Anlage veranlassen. Damit steigen die Versicherungsprämien deines Arbeitgebers, im günstigsten Fall. Im ungünstigsten Fall wird die Betriebsgenehmigung entzogen.

Die Feuerwehr ist nicht dafür da sinnlos zu eurem Objekt zu reisen. Zu der Zeit stehen sie für andere Einsätze nicht zur Verfügung.

Außerdem sollte mittlerweile auch in Arbeitsstätten der Nichtraucherschutz Einzug gehalten haben. Wenn unbedingt im Gebäude geraucht werde soll so gibt es dafür Indoor- Lösungen. Beispiel: http://www.airmex.org/SmokeBox_Raucherkabinen_Luftreiniger.html

DerWilli05 06.08.2017, 06:11

Wir haben den Raucherplatz außerhalb des Gebäudes aber leider zu Nah ( ca 5 m) am Gebäude wodurch der Rauch / Dampf in die Räumlichkeiten gelangen kann. Die Kosten dafür darf der Bezahlen der den Einsatz ausgelöst hat durch sein Rauch

0
exxonvaldez 06.08.2017, 08:10
@DerWilli05

Dagegen würde ich klagen.

Es muss doch der AG dafür sorgen, dass man aus dem Raucherplatz sicher rauchen kann.

0
Nomex64 06.08.2017, 14:21
@DerWilli05

Wenn das wirklich so sein sollte dann ist das ein Problem deines Arbeitgebers. Er hat die Anlagen so herzurichten das solche Fehlauslösungen vermieden werden. Solle der die AN dafür zu Regress ziehen glaube ich nicht das dies einer rechtlich haltbar ist.

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das eine BMA auslöst wenn 5 m außerhalb des Gebäudes geraucht wird. Das habe ich noch von keiner BMA gehört.

1

Das wäre ganz normal über deine private Haftpflichtversicherung geregelt. Die würde dir hier Rechtshilfe gewähren, einen unberechtigten Anspruch abzuwehren.

Eine Brandmeldeanlage, die auf Grund eines von außen kommenden "Geruchs" auslöst, ist einfach falsch eingestellt.

Apolon 06.08.2017, 10:56

Das wäre ganz normal über deine private Haftpflichtversicherung geregelt. Die würde dir hier Rechtshilfe gewähren, einen unberechtigten Anspruch abzuwehren.

Falsch, wenn in den Räumen nicht geraucht werden darf und er trotzdem raucht, fällt dies unter den Begriff Vorsatz und da leistet die Privathaftpflicht nicht.

0
DerHans 06.08.2017, 11:34
@Apolon

Wie ich das gelesen habe, raucht er ja draußen "Raucherplatz", und die Anlage reagiert auf den Rauch der dort hinein zieht.

1

Hallo Willi,

ob eine E-Zigarette eine Brandmeldeanlage auslösen kann, kann ich nicht beurteilen.

Wenn dies aber doch möglich ist und es für diesen Raum ein Rauchverbot gibt, hilft dir auch jede Privathaftpflichtversicherung nicht.

Denn dies würde dir dann als Vorsatz ausgelegt werden und somit zahlt die Privathaftpflicht keinen Cent.

Mit anderen Worten, du darfst dann in diesen Räumen nicht rauchen.

Gruß Apolon

Oha... seid lieber froh, das der Arbeitgeber das Rauchen auf dem Betriebsgelände noch erlaubt! Einfach aufhören zu rauchen und gut ist...

Auch wer durch Unaufmerksamkeit die BMA auslöst ist zu belangen.

Die böse Feuerwehr, kommt immer zu Unzeiten und das kostet dann auch noch Geld... ;-) Das ist ja kein Spassverein. Die sollen schnell kommen um dich und deine Kollegen zu retten und die Ausstattung der Firma.

Natürlich kann so eine BMA auch mal falsch eingestellt sein, aber anscheinend tut deren Rauchmelder was sie sollen... Rauch melden!

.... wenn das Hirn schon so weit ist (und mich erst recht nicht), sollte nicht nach den Beiträgen anderer gerufen werden, oder?

Auch dieses Zeugs ist giftig und bei mir wäre so ein Ding am Arbeitsplatz keine Sekunde an, wetten?

DerWilli05 06.08.2017, 07:55

Ich hatte gefragt ob es eine Versicherung in diese Richtung gibt.. Was ich Frage / Suche oder gar beantworte bleibt mir Überlassen solange es nicht gegen die Regeln Verstößt. Ich habe nicht das Bedürfnis mit Menschen zu Wetten, welche die Frage nicht beantworten möchten sondern lieber den Verstand des anderen Missbilligen.

1

Was möchtest Du wissen?