Versicherung für einmal pro 14 Tage für Hilfe im Garten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst diese Tätigkeit als Minijob anmelden. Alles andere wäre de facto Schwarzarbeit.

Abgesichert wäre der "Arbeitnehmer" übrigens auch, wenn er tatsächlich schwarz arbeitet. Die gesetzliche Unfallversicherung gilt auch dann. Nur würde die zuständige BG anschließend dich als Arbeitgeber in Regress nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher gibt es das, aber zuerst musst du dafür ein Gewerbe bei der zuständigen Gemeinde anmelden!

Nur vermute ich, dass die entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung höher ist, als deine Einnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau möchtest du denn tatsächlich absichern? Was verstehst du unter Unfall?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der die Arbeit ausführt, sollte am besten selbst gegen Unfall Vers. sein, vergebe es an einen Selbstständen (Hausmeisterdienst) alles andere ist zu Riskant 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf minijob anmelden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da sollte deine hilfe sich erkundigen.. ob seine unfallversicherung für sowas aufkommt..  gesetzlich ist er ja eh versichert, sofern er das als gefälligkeit und nicht gewerblich tut..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?