Versicherung fremdes Auto

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein gibt es nicht (andernfalls würden die Betrugsfälle rasant steigen...).

Was die bestehende KFZ-Versicherung angeht, sofern es kein Billigtarif ist, sollte üblicherweise die Meldung eines befristeten (Datum von - bis) Einschlusses eines zusätzlichen Fahrers mit Name und Geburtsdatum genügen. Sofern das nur für wenige Wochen ist (und nur so 1-2mal im Jahr passiert) verlangen die meisten Gesellschaften hierfür keine Mehrprämie. Also dort mal genau fragen wegen dem befristeten Einschluss.

Passiert nun ein Unfall hat derjenige der das Auto verliehen hat nicht in jedem Fall einen Anspruch dem Fahrer gegenüber. Immerhin akzeptiert der Verleiher ja dass damit gefahren wird und muss auch in Kauf nehmen wenn etwas passiert, was man selbst nicht verhindern kann. Dort aber wo man tatsächlich eine Eigenschuld hat, kann der Verleiher durchaus Ansprüche stellen - und eben gegen sowas kann man sich nicht extra Versicherung und kann man auch nicht über eine Privathaftpflicht abwickeln.

kläre bitte erst mal ab, ob die versicherung des freundes "längere touren" mit fremden am steuer übernaupt versichert...

Ja eben nicht. Bei dieser Versicherung können Fremde erst ab 23 Jahren versichert werden, dafür bin ich noch zu jung. Deshalb ist ja meine Frage, ob es eine andere Versicherung gibt (also keine Autoversicherung), die mich für alles (in meinem Fall evtl ein Verkehrsunfall) absichert.

0
@whatsthematter

nein, und noch schlimmer: die vers. deines freundes zahlt im schadensfalle (den schaden am gegnerischen fahrer oder fahrzeug bspw.) auch nicht..

0
@Chimaer

die vers. deines freundes zahlt im schadensfalle (den schaden am gegnerischen fahrer oder fahrzeug bspw.) auch nicht..

Oh doch, den Schaden muss die Kfz-Haftpflicht sogar bezahlen, da Pflichtversicherung. Oder soll der Geschädigte etwa seinem Geld hinterher rennen?^^

Allerdings kommen auf den Versicherungsnehmer, nicht den Fahrer, Kosten zu:

Rückwirkende Beitragsangleichung und ggf. eine Vertragsstrafe in Höhe von 40 - 200 % einer angeglichenen Jahresprämie.

0
@Eichbaum1963

schon klar, eichbaum, aber die vers. holt sich das geld in einem solchen falle vom vers. zurück :-)

0
@Chimaer

. Bei dieser Versicherung können Fremde erst ab 23 Jahren versichert werden, dafür bin ich noch zu jung.

Dass das generell so sein soll, kann ich mir nicht vorstellen, gegen eine entsprechend hohe Prämie sollte auch eine Versicherung für Personen unter 23 möglich sein.

0
@Chimaer

Jein, @Chimaer, nicht über Regress, sondern über die o. g. Vertragsstrafe. ;)

Nur VK oder TK wären in dem Fall leistungsfrei.

0

Was möchtest Du wissen?