Versicherung bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das macht überhaupt keinen Unterschied, alle Kassen folgen dem SGB V. Zumal es auch schwer wird aufgrund der Vorversicherungsbescheinigung die du vorlegen müsstest.

Du warst über 23 und nicht in Übergang zu einer schulischen Ausbildung bzw. einem Studium. Also musst du dich freiwillig versichern, oder dir einen Job mit mehr als 450,- € im Monat Verdienst suchen.

Die Schulden häufen sich bis dahin, denn in Deutschland gilt allgemeine Krankenversicherungspflicht. Auch deine medizinische Versorgung wird reduziert auf Notfallmaßnahmen und Schmerzstillung.

Die geforderten Beiträge sind durch das Hauptzollamt vollstreckbar.

Die Familienversicherung geht nur bis 23, wenn Du in Ausbildung bist dann bis 25. Liegen die Vorraussetzungen für die Familienversicherung nicht vor, muss sie enden, sogar rückwirkend.

Da wir in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht haben, darf Dich jede Krankenkasse nur dann versichern, wenn eine Versicherungsbescheinigung der Vorkasse vorliegt. Der Versicherungsbeginn ist dann lückenloss und auch rückwirkend genau einen Tag nach Ende der Familienversicherung.

Ein Kassenwechsel wird Dir also nicht weiterhelfen, zumal die Beitragshöhe bei allen gesetzlichen Krankenkassen gleich ist.

ja aber ich meine, muss ich die Monate 03 bis 06 jetzt trotzdem bezahlen, obwohl ich garnicht freiwillig Versichert war in dieser Zeit? Dass ich jetzt Versicherung machen muss, ist mir klar, bin auch bereit zu zahlen.

0
@Darkness007

Ja, wenn die Familienversicherung Ende Februar beendet wurde, musst Du ab März Beiträge zahlen - ob mit oder ohne Kassenwechsel!

1
@Darkness007

Wenn Du keinen "Vetrag" schließt, also Dich nicht freiwiilig versichert, bist Du aufgrund §5 Absatz 1 Nr.13 SGB V pflichtversichert.

0
@Darkness007

Dieses neue Gesetz gilt, soweit ich informiert bis, erst ab 01.08.13. Zum Zeitpunkt Deiner Fragestellung und meiner Antwort war es noch nicht komplett durch, nur vorgesehen.

Bei Dir wurde bereits vor diesem Gesetz bei der KK bekannt, dass Du ohne Versicherung bist. Daher gilt m.E. noch die bisherige Rechtslage, also rückwirkende Versicherung.

0

Spätestens mit erreichen des 25. Lebensjahrs kannst Du nicht mehr familienversichert sein. Das wurde Dir gesagt. Du wirst Dich also selbst versichern müssen und das auch selbst bezahlen, auch wenn Du zur Schule gehst und auch wenn Du kein eigenes Einkommen hast.

Eine Krankenversicherung muss bei uns jeder haben, Du kommst also aus der Nummer nicht raus.

Was möchtest Du wissen?