Versicherung Betrug Anschuldigung habe ich da was falsch gemacht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Frage hast Du recht unverständlich formuliert.Vermutlich hast Du keinen Betrug begangen.Hierzu fehlt einfach der Vorsatz.Sollte es zur Anzeige kommen,würde ich es auf einen Prozeß ankommen lassen.Die Alternative wäre,Du gehst mit Deinem Vater zu einem Anwalt.ich denke,Du fragst noch mal richtig nach,zitierst die Schreiben richtig und stellst die Frage neu.Beste Grüße

Irgendwie ist dein Beitrag wirr. In der Überschrift geht es um Versicherungsbetrug, dann plötzlich um Steuerhinterziehung.

Was denn nun?

In dem Beitrag geht es weiterhin darum, dass Du eine Wohnung der Eltern bezogen hast und hierfür offensichtlich Leistungen vom Jobcenter bezogen hast.

Das hat aber weder etwas mit Versicherungen, noch mit Steuern zu tun.

Kommentar von Fkm1996
12.01.2016, 17:28

ganz genau wollte eine Leistung bekommen danach kam dies ich habe mich gerade angemeldet weil mein Kopf Platz von viel nach denken

0

Da ist was durcheinander. Versicherungsbetrug, Steuerbetrug und Wohngeld sind komplett verschiedene Sachen. 

Also für was an wenn warum sollst du 1000 € zurückzahlen.

Von wem ist das Schreiben? Kannst du das hier posten?

Kommentar von Fkm1996
12.01.2016, 17:31

ich weiß Leiter nicht wie ich das anstellen soll hier steht Anwalt Bochum Vollstreckung Gebühr 1000 Euro

0

Was möchtest Du wissen?