Versicherung bei Verwandschaft - Backofen kurzgeschlossen

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn er in seinem "Gewerk" arbeitet, leistet seine private Haftpflichtversicherung nicht. Auch wenn er es kostenlos tut, ist er beruflich tätig.

Außerdem hat er ja hier euch eine Gefälligkeit erwiesen. Dabei ist das Risiko auf Seiten des Auftraggebers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hausrat zahlt hier nicht. Auch wenn "jeder Depp" einen Herd anschließen kann, was ich einmal bezweifle, und dein Freund offensichtlich noch nicht einmal dieses Niveau erreicht, ist eher die Frage, ob "jeder Depp" das anschließen darf. Es darf eben nur einer, der über eine entsprechende Qualifikation verfügt. Richtig ist auch, dass die Haftpflicht eine Art Rechtschutz enthält. Die zahlt nämlich nicht nur bei berechtigten Ansprüchen, sondern lehnt unberechtigte Ansprüche ab und trägt die entstehenden Folgekosten wie Gerichts-und Rechtsanwaltgebühren. Die Gefälligkeit wäre da ein Beispiel, warum der Versicherer die Ansprüche zurückweist (wenn sie nicht ausnahmsweise mitversichert sind). Aber selbst dann, wenn das mitversichert wäre, erhält der Papa erst gar keinen Versicherungsschutz, weil Arbeiten im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit nicht versichert sind. Smiley Mac

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Normalfall gilt, wer einen Schaden verursacht, muss dafür gerade stehen. Doch keine Regel ohne Ausnahme, schließlich erweist der Vater hier dem Freund einen Gefallen, um den dieser ihn vielleicht sogar gebeten hat. Wer dabei fahrlässig einen Schaden anrichtet, haftet nicht. Die Rechtsprechung nennt das Haftungsausschluss bei Gefälligkeiten.

Soweit die rechtlichen Grundlagen. Wie sieht es denn aber aus, wenn der nette Vater eine Privathaftpflicht-Versicherung hat? Rein rechtlich betrachtet, ist die Versicherung nicht verpflichtet Schadenersatz zu leisten, denn ihr Versicherungsnehmer haftet ja nicht.

Doch etliche Versicherungen zahlen trotzdem. Sie haben in ihren Bedingungen eine Klausel, die besagt, dass sie für fahrlässig angerichtete Gefälligkeitsschäden aufkommen.

Tipp: in der Versicherungspolice nachlesen, ob die Privathaftpflicht-Versicherung bei Gefälligkeitshandlungen auf den Haftungsausschluss verzichtet. Wenn nicht, dann dort anfragen, ob die Klausel mitversichert werden kann (ggf gibt es inzwischen Tarif-updates), sonst den bestehenden Vertrag zum Versicherungsjahresende kündigen und auf einen Tarif eines Versicherers wechseln, der das Risiko mit abdeckt.

Beispiel: www.euro-pool.de --> Privathaftpflicht --> Leistungen vergleichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es muss also zuerst einmal geklärt werden, in welcher Eigenschaft Dein Vater tätig war. Hat er den Herd aus beruflicher Sicht angeschlossen, dann käme die Betriebs-H der Firma in Betracht.

Hat er es aber aus freundschaftlichen Gründen (Gefälligkeitshandlung) gemacht, so käme nur die PH in Frage. Gefälligkeitshandlungen sind aber bei vielen Verträgen ausgeschlossen. Neuere Verträge haben dieses Risiko oftmals in den erweiterten Deckungsangeboten eingeschlossen. Dies kann aber nur ein Blick in seinen Vertrag endgültig klären. Egal wie, dem Grunde nach aber ist er Deinem Freund gegenüber zum Schadenersatz aus § 823 BGB verpflichtet, der da lautet:

§ 823 Schadensersatzpflicht

(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig ... das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hierbei handelt es sich um eine unentgeltliche Gefälligkeitsleistung für die keine Haftpflicht eintreten wird. Da bringt auch keine Rechtsschutz etwas. Aus diesem Grunde würde ich mir auch keine Rechtsschutz-Versicherung anschnacken lassen, denn bevor die eintritt, muß auch eine Wartezeit von mindestens 3 Monaten eingehalten werden. Für etwaige Rechtsstreitigkeiten, die vorher entstanden sind, wird keine Haftung übernommen. MfG Renate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
25.08.2012, 10:01

Rechtsschutz heißt hier, dass der Haftpflichtversicherer einen unberechtigten Anspruch zurück weisen wird.

0

Wenn Dein Vater Elektriker ist dann bräuchte er vielleicht eine Berufshaftpflicht damit die Versicherung zahlt. Ob die normale Haftpflicht da zahlt glaube ich nicht. Übrigens, einen Herd anschließen kann auch ein Laie. Diese Elektrogeräte sind so gestaltet, dass ein Laie sie aufbauen und anschließen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mutluluk
24.08.2012, 21:43

ja nur wenn man ne sekunde unachsam ist und das falsche kabel erwischt wars das... kann jedem deppen passieren, egal ob gelernt oder nicht

0

Gegenfrage: wlche Versicherung will nicht zahlen? Die Hausratversicherung Deines Freundes oder die Haftpflichtversicherung Deines Vaters?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mutluluk
24.08.2012, 20:09

haftpflicht

0
Kommentar von Candlejack
25.08.2012, 22:25

die Hausrat würde die Zahlung auch nicht übernehmen - gar kein versicherter Schaden. Die (Privat)-Haftpflicht des Vaters übernimmt den Schaden logischerweise aus nicht, denn der Anschluß eines Herdes ist normalerweise Sache eines Fachmann, auch wenn das angeblich jedes Kind kann, und der hat eine Berufshaftpflicht.

0

Wenn Du jemanden ranläßt, der keine Ahnung hat oder einen Fehler macht, ist das DEIN Problem. Wenn das ein Fachmann gewerblich macht, hat der idR eine Berufshaftpflicht, die das übernimmt. Aber da einen Backofen ja auch ein Kind anschließen kann, ist die ja nicht notwendig ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fällt unter "Gefälligkeiten" und die sind in der privaten Haftpflicht nicht versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, welche Versicherung sollte da zahlen? Davon ausgehend, dass Dein Vater kein Fachmann ist (mindestens Elektrikergeselle), hätte Dein Freund das überhaupt nicht zulassen dürfen. Tut er dies dennoch, ist das sein eigenes Risiko...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mutluluk
24.08.2012, 19:46

ehm er ist fachmann...... oder liest du meinen post nich?

0

Was möchtest Du wissen?