Versicherter Versand bei der Post

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst ganz einfach beweisen, was drin war und entsprechende Belege vorweisen müssen. Es reicht nicht aus, wenn ein Kumpel zugesehen hat. Der Wert das PAketes wird dann z.B. über die eBay Auktion nachgewiesen.

Gold, Geld und andere Wertsachen müssen gesondert versichert sein.

Dann solltest Du auch ein Foto der Artikel haben.

Und dann muss das Paket auch noch verloren gegangen sein. Du kannst nicht betrügen, wenn das Paket ankommt. Also bei Päkchen oder Warensendungen ist das anders, die sind aber nicht versichert.

Bei höheren Werten will der Postbeamte meistens vor dem Verschließen sehen, was in dem Paket drin ist.

Also Betrug wird schon ein bisschen schwierig.

Im Einzelfall könnte es mal klappen, aber reich wird man dadurch nicht und das Risiko ist relativ gross.

sichersicher 18.06.2011, 12:02

noch nie so einen Schwachsinn gehört.

0

die sagen immer, dass es versichert ist, aber kommt es zum Versicherungsfall wird nicht gezahlt... die einzige Versicherung ist, dass man mit der Sendungsnummer sehen kann, wo das Paket zum Schluss war...

Edelmetalle zu verschicken ist nach AGB nicht erlaubt. Wenn Du also sagst, da war Gold für 499 drin, bekommst Du 0,nix.

typmitproblem 18.06.2011, 00:09

ja dann halt eine ps3 mit 5 spielen, was wäre dann ?

0

Du musst schon den Inhalt nachweisen können i-wie.

typmitproblem 17.06.2011, 23:53

wenn ich ein gold armband bei mir zu hause zeige und sage, die restlichen 20 waren im karton ?

versicherter versand scheint mir leichtes ziel für betrüger zu sein.

0
aptem 18.06.2011, 15:55
@typmitproblem

Sagen kannst Du viel. Das ist kein Nachweis. Wenn du etwas versendest, dann gibt es meist auch eine Rechnung dazu, einen Kaufbeleg usw.

Also wenn Du für die "restlichen 20" allsowas vorlegen kannst, dann kannst Du es ja gerne probieren. Aber bedenke, dass Du das Paket verschlossen abgibst und es kommt auch verschlossen und intakt an. Der Empfänger unterschreibnt auch für den Erhalt der INTAKTEN Sendung. Willst Du behaupten, dass jmd. die Sendung aufgemacht und wieder zugemacht hat unterwegs? Das wirst Du doch nie beweisen können. Das glaubt Dir kein Richter.

0

Was möchtest Du wissen?