Versicherter Arbeitsweg zur Tierpension?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Umweg selbst ist m.E. nicht versichert. Der Versicherungsschutz greift aber wieder, wenn Du vom Umweg Deinen regulären, versicherten Weg wieder erreichst.

Ich hab Dir hier mal was über Wegeunfälle der BG RCI. Ich finde es hier sehr gut dargestellt und erklärt:

http://www.bgrci.de/rehabilitation-und-leistungen/wegeunfaelle/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
29.07.2016, 00:02

Genau so ist es - unabhängig davon, ob ein Hund eine Sache ist oder nicht. Juristisch ist er es (noch).

0

ein kind ist ein mensch und familienmitglied. ein hund ist es nicht und nur ein ding. du musst also deinen hund nicht in die tierpension bringen, du kannst ihn auch wie alle anderen leute einfach zu hause lassen. du bist nur auf dem direkten weg zur arbeit versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LucasPezzetta
28.07.2016, 09:39

Ein Hund ist kein "Ding" sondern ein Lebewesen wie wir alle und noch dazu loyaler als die meisten Menschen...

1
Kommentar von Familiengerd
28.07.2016, 13:11

ein hund ist es nicht und nur ein ding.

Ganz so einfach ist es nicht.

Nach den deutschen Gesetzes werden Tiere teilweise jedenfalls nicht als bloße "Sache" behandelt!

0

Was möchtest Du wissen?