Versicher nach Autounfall?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Schaden an deinem Auto zahlt deine Vollkasko-Versicherung.

Der Schaden deines Hauses würde von deiner Kfz-Haftpflichtversicherung nur dann gezahlt werden, wenn Eigenschäden mitversichert sind.

Die Privathaftpflichtversicherung deines Freundes hat damit nichts zu tun.

Ob dir dein Freund einen Ausgleich zahlen muss, kommt auf den Vertrag an, den ihr beide miteinander gemacht habt.

Liegt kein Vertrag vor, wirst du für diese Schäden selbst aufkommen müssen, wenn die oben erwähnten Versicherungsbedingungen es nicht hergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Schaden am Auto zahlt die Vollkasko unter Abzug der SB und mit Hochstufung, sofern kein Rabattschutz vereinbart ist. Hier muss geschaut werden wie der Nutzerkreis definiert ist und ob der Bekannte dort mit drunter fällt. Ansonsten kann erhöhte SB, Nachzahlung der zu unrecht gesparten Prämie und/oder Vertragsstrafe fällig werden, falls der Bekannte nicht in den Nutzerkreis fällt.

Bezüglich des Schadens an deinem Haus kannst du mal auf deine Gebäudeversicherung zugehen. Hier ist evtl. der Anprall von Straßenfahrzeugen mitversichert. ACHTUNG: dort wird es einen zusätzlichen Ausschluss geben, der sich in irgendeiner Form auf vom Versicherungsnehmer betriebene/auf ihn zugelassene Kfz bezieht. Hier muss genau geschaut werden wie die Formulierung ist.

Ich hatte erst vor ein paar Wochen einen Fall in dem die Versicherung den Schaden mit Verweis auf diesen Ausschluss abgelehnt hat. Die Formulierung in den Bedingungen war "Kein Versicherungsschutz wenn die Straßenfahrzeuge vom Versicherungsnehmer betrieben werden". Konstellation war: 

- VN bei Gebäudeversicherung Ehefrau

- Halter und VN des Fahrzeugs der Ehemann

- Fahrer und Schadenverursacher der Sohn

Wie gesagt wurde dieser Schaden erst abgelehnt aber nach etwas Debattierkunst am Ende doch übernommen. Es war schließlich nicht der Versicherungsnehmer, der das Auto betrieben hatte...

Unabhängig von allen Versicherungen haftet der Bekannte für den dir zugefügten Schaden. Sowohl am Auto als auch am Haus. Auch falls du deine Vollkasko in Anspruch nimmst, könntest du vom Bekannten die Selbstbeteiligung und in gewissem Maße die Kosten für die Rückstufung verlangen. Seine Privathaftpflicht zahlt für den Schaden auf keinen Fall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NamenSindSchwer
03.07.2017, 16:02

Noch ein Nachtrag, weil ich bei einer anderen Antwort schon darauf kommentiert hatte:

Es gibt Kfz-Versicherungen in denen derartige Eigenschäden tatsächlich über die Haftpflicht mit gedeckt sind. Ist jedoch extra zu beantragen (und zu bezahlen...) und eher selten. Vielleicht hast du ja aber einen solchen Vertrag, von daher könntest du auch bei der Kfz Versicherung mal anfragen ob die den Schaden am Haus trägt. (Das würde dann auch eine Hochstufung nach sich ziehen)

1

Dein Auto - deine Hauswand = Eigenschaden.

Schaden an der Mietsache - KFZ-Haftpflicht mit Rabattverlust

Wie du mit deinem Freund wegen Schadensersatz auseinander kommst, ist euer Problem. Eine Versicherung springt da nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

priavte haftpflichtversicherungen kommen normalerweise nicht für schäden auf, die man mit einem kfz verursacht. das regelt die haftpflicht des fahrzeug-halters.

sofern du keine vollkaso-versicherungs für das auto hast, muss dein bekannter den schaden am auto und den schaden an der wand aus eigener tasche bezahlen, da die kfz-versicherung nicht für eigenschaden (am haus) aufkommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
03.07.2017, 18:45

sofern du keine vollkaso-versicherungs für das auto hast, muss dein bekannter den schaden am auto und den schaden an der wand aus eigener tasche bezahlen,

Weshalb?

Kennst du den Vertrag der mit dem Bekannten abgeschlossen wurde?

Und außerdem zahlt die Kfz-Haftpflicht auch Eigenschäden, wenn es Bestandteil des Vertrages ist.

0

Er kann sich an seine Haftpflichtversicherung wenden, ich fürchte aber die zahlt nicht. Den Schaden am Haus zahlt deine Autoversicherung.

Solltest du gegen die Versicherungsbestimmungen verstoßen haben, z.B. das Auto von jemandem fahren lassen, was laut Vertrag nicht erlaubt ist, muß auch der Schaden selbst gezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
03.07.2017, 15:42

... seit wann bezahlt meine KH so etwas?

0
Kommentar von NamenSindSchwer
03.07.2017, 15:44

Den Schaden am Haus zahlt deine Autoversicherung

Nein, da das ein Eigenschaden ist und die Haftpflicht nur Fremdschäden zahlt. Es gibt auch Kfz Tarife, in denen derartige Eigenschäden mitversichert sind, aber das ist selten. 

0
Kommentar von Apolon
03.07.2017, 18:36

Seine Privathaftpflicht zahlt nicht - Ausschlussklausel!

Solltest du gegen die Versicherungsbestimmungen verstoßen haben, z.B. das Auto von jemandem fahren lassen, was laut Vertrag nicht erlaubt ist, muß auch der Schaden selbst gezahlt werden.

Dieser Hinweis ist völliger Unsinn.

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt immer den Fremdschaden.

Nur hier liegt kein Fremdschaden vor, sondern ein Eigenschaden und somit zahlt diese nur wenn Eigenschäden mitversichert sind.

Und auch die Kasko-Versicherung würde zahlen. Der Versicherer würde lediglich dem VN eine Beitragserhöhung aufbrummen, wenn der Fahrer nicht als berechtigter Fahrer eingetragen ist.

0

... was sollen denn seine Haftpflicht mit Deinem Auto und Deiner Wand am Hut haben?

Merke: Wer Füller, Frauen und Fahrzeuge verleiht, weiß, daß diese Dinger meist heile nicht zurückkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die meisten Haftpflichtversicherungen zahlen nicht bei geliehenen oder gemieteten Fahrzeugen oder anderen Gegenständen

Oder man muß eine SB akzeptieren, falls die VS überhaupt zahlt, müßte man in die AGB schauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
03.07.2017, 18:38

Privathaftpflicht - Ausschlussklausel Kraftfahrzeug.

0

Hoffe Du hast Deiner Versicherung gemeldet wer alles mit Deinem Auto fährt....wie bist Du versichert? Autoschaden musst u.U. Du selbst bezahlen, zuerst


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
03.07.2017, 18:42

Kennst du seinen Tarif?

Bitte nur dann schreiben, wenn du Ahnung davon hast.

Und im Versicherungsrecht, fehlt sie dir.

0

Was möchtest Du wissen?