Versetzungsantrag- innerhalb des Trägers die Einrichtung wechseln, welche Möglichkeiten gibt es?

2 Antworten

Du musst ja nicht als Grund für den Versetzungsantrag die Unzufriedenheit im alten Team angeben. Gib doch einfach den Wunsch nach Weiterentwicklung an, Lust mal was anderes zu sehen und erleben. Das ist nach 3 Jahren ein nachvollziehbarer Wunsch. Bei uns läuft das so, dass man sich intern auf die ausgeschriebenen Stellen bewirbt und als interne Bewerbung bevorzugt berücksichtigt wird. Ich würde trotzdem vorher mal das Gespräch zum Chef suchen und dies kurz ansprechen, vielleicht dort auch ausmachen, dass dies noch nicht an die Kollegen getratscht werden soll, da es ja noch nicht Spruchreif ist.

Puh...das ist äußerst schwierig. 1. reden die Einrichtungen viel untereinander. D.h., dass die neue Einrichtung evtl. schon "über" Dich redet, bevor Du da anfängst, weil Du ja die komische bist, die nicht klar kommt mit dem anderen Team, weil sie sich für was besseres hält. Es ist immer wieder unglaublich, dass ausgerechnet Erzieherinnen so abgehen oder?! Ich bin selbst eine und es wäre mir so recht, wenn in jedem Team zur Hälfte Männer wären. Das wäre echt einfacher ;-) Außerdem ist es meistens so,dass Dir-wenn Du Glück hast- 2 bis 3 Einrichtungen angeboten werden. Was machst Du aber, wenn die alle "unmöglich" sind. Dann noch in der alten zu bleiben, wärste glaub ich direkt unten durch. Die kriegen das ja mit. Ich würde mir überlegen, ob ich mich erst mal bei einem ganz anderen Träger bewerbe. Das musst Du dann keinem erzählen und kannst Dir die Einrichtungen erst mal ansehen. Mit denen könntest Du ja reden, dass Du erst dann oder dann angfangen kannst. Da fängst Du dann natürlich neu an. Ist alles nicht so einfach. meine Mutter hatte das damals gemacht. Innerhalb eines Trägers und das war nur Chaos. Bei welchem Träger bist Du denn, wenn ich fragen darf? Finds übrigens gut, dass Du wechseln willst und Dich nicht Deinem Schicksal ergibst ;-)

2

Ich bin bei der Stadt Dresden angestellt und bei uns suchen sie ja wie verrückt und du hast recht, da gibts auch noch anderer Träger die einen mit Kusshand nehmen bei dem momentanen Mangel. Aber mir gehts, von den Konditionen her, dort eben sehr gut was mich von nem Trägerwechsel abhält. Danke :)

0
24
@Miniko

Ja, kann ich verstehen. Dann gibts nur eine Möglichkeit. Überleg Dir, ob Dus wirklich durchziehen willst und mit den möglichen Konsequenzen leben kannst und mach es oder lass es ;-9 Könntest ja sagen, Du mlöchtest einfach mal was anderes kennenlernen oder so. Das mit den Konditionen verstehe ich, aber es kann einen auch kaputt machen, immer das zu tun, was einem widerstrebt. Grad im Kindergarten. Überlegs Dir also gut ;-)

0

Suche Musterbewerbung zur Erzieherin... ALLERDINGS......

... bin ich noch im Anerkennungsjahr und erst Ende August ausgelernt. Wie oder wo kann ich eine passende Bewerbung dazu finden. (NICHT DIE STANART-BEWERBUNG ZUR ERZIEHERIN) sonder gezielt eine Bewerbung zur Erzieherin als BERUFSEINSTEIGERIN! Habe bei google leider nur Bewerbungen zur Erzieherin gefunden, die schon ausgelernt sind und als Erzieherin tätig....!

Wer findet Musterbewerbungen oder hat Vorschläge? Danke!

...zur Frage

Versetzungsantrag Bearbeitungsdauer?

Guten Morgen,

Wie lange dauert es in der Regel, bis ein Versetzungsantrag bei der Bundeswehr bearbeitet wird?

...zur Frage

Respekt und wehren gegen Erniedrigung?

Guten Tag,

Ich bin leider momentan in einer sehr selbstzweifelnden Lage, unzwar habe ich das Problem, das man mir nicht zuhört. Bei der Arbeit werden mir wichtige Anliegen als Unwichtig behandelt, denn ich muss oft vielfach um etwas bitten bis etwas passiert. Ich helfe bei der Arbeit meinen Kollegen, wobei nie umgekehrt Hilfe zurück kam.

Ähnlich ergeht es mir Zuhause, wobei meine Eltern auf mich nie so eingehen wie ich es mir wünschen würde. Mein Vater spielt gerne mal seine Macht gegen mich aus und lässt mich zwar ohne tatsächliche Folgen oft in ein Messer laufen (D.h er verspricht mir Hilfe, wobei er Tage später die Hilfe verneint sobald ich mich auf ihn Verlasse, jedoch ohne Wirkung im endeffekt. Daher gehe ich davon aus das er einfach nur hören möchte wie angewiesen ich auf ihn bin.

Ebenfalls bekomme ich diese Machtspiele in der Arbeit und auch anderswo zu spüren, ich werde gezielt schikaniert kritisiert vor andern. In der Arbeit habe ich ebenfalls das gefühl, dass meine Kollegen sich besser fühlen als ich und erwarten das ich mich ihnen unterwerfe, dabei bin ich ihnen gleichgestellt.

Zu meiner Person: Ich fühle mich Selbstbewust und kenne meine Stärken, hoch engargiert, stückweise etwas chaotisch, unterhaltsam bei der Arbeit, zielstrebig, spreche aus was mich stört, bin sehr freundlich, mache mir aber auch viele Gedanken über meine Umgebung. Ich bin 22 und meine Kollegen sind etwa 10-20 Jahre älter. Was mich an den anderen Stört : Versuche der erniedrigenden Machtausübung gegen mich. Ignorieren von mir wenn ich etwas zu sagen habe. Außerdem mir wird nicht ordnungsgemäß zugehört.

Was ich mir wünsche : Im großen und Ganzen geht es natürlich um Respekt, jedoch geht es mir spezieller um das Ergründen dieser Verhaltensweisen um mich vorteilhaft in Zukunft bei solchen Situationen verhalten zu können. Leider fiel der Groschen bei mir noch nicht wie ich mit diesem Verhalten umgehen soll.

Ich hoffe mit den Informationen lässt sich etwas anfangen und freue mich über konstruktive Kritik.

...zur Frage

Interne Versetzung im Krankenhaus!

Hallo! Ich habe im September '12 mein Krankenpflegeexamen gemacht und bin seit 01.10.12 auf meiner Station tätig. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein damit ich einen Versetzungsantrag stellen kann ? Ich würde gerne aus persönlichen Gründen auf eine andere Station wechseln. Stimmt es das ich mit dem Antrag 6 Monate warten muss ? Wer kennt sich da aus ?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Was ist eine pädagogische Ergänzungskraft?

Abend,

Was hat eine pädagogische Ergänzungskraft gelernt ? und was sind die aufgaben einer pädagogische Ergänzungskraft

Schon mal danke für die antworten.

MFG Bjoern

...zur Frage

Sind 200€ Taschengeld zu viel für einen 19 jährigen Schüler?

Die 200€ hat er frei zur Verfügung, sprich muss davon keine Ausgaben tätigen und lebt bei seinen Eltern zu Hause.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?