Versetzung zwischen 2 Gmbh s in einem Konzern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meines Wissens nach kommt es ganz darauf an, was in deinem Arbeitsvertrag steht. Wenn der Dienstsitz dein jetziger Standort ist, gilt der Arbeitsvertrag für diesen Standort. Ist denn in HH dieselbe Position gesucht? Dann wäre ein Wechsel glaube ich auch möglich, ohne das ein ganz neuer Vertrag gemacht werden muss.

Wenn du in einem großen Konzern beschäftigt bist, habt ihr sicherlich einen Betriebsrat. Solche Fragen würde ich in erster Linie an diese Stelle richten. Bist du in einer Gewerkschaft? Die haben meistens auch Arbeitsrechtsberater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von microshite
21.06.2017, 01:19

Danke für die Antwort
Ja die Stelle ist gleich.

0

Du musst ja den Aufhebungsvertrag nicht unterschreiben! Keiner zwingt Dich!

Aber dann wirst Du halt auch nicht in die Firma nach HH wechseln!

Hierauf hast Du ja auch keinen Rechtsanspruch!

Die Formalitäten für das ob und wie musst Du also mit Deinem Chef frei verhandeln!

Was da zum jetzigen Zeitpunkt ein Anwalt soll?????

Worüber man nachdenken sollte/kann ist, ob die neue Probezeit überhaupt zulässig/wirksam ist/wäre!

Übst Du die selben Aufgaben/die selben Funktionen aus, würde ich mal sagen nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bedingungen sind rechtens. Du kannst dir gerne einen Anwalt nehmen - aber der wird dir auch nichts anderes sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry - aber das hört sich nicht nach einem fairen Arbeitgeber an. Denn da dier Arbeitsplatzwechsel auch vom Unternehmen angeboten wird, kann man "den Neuvertrag" ganz anders gestalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von microshite
21.06.2017, 01:20

Sehe ich auch so

0

Was möchtest Du wissen?