Verschwörungstheorien, wer kennt die Antworten?

8 Antworten

Man kann nicht alle Verschwörungstheorien in einen Topf werfen. Es gibt durchaus interessante Theorien an denen auch etwas wahres dran ist. Wenn es aber z.B. um eine Flache Erde geht sind die wissenschaftlichen Belege die dagegensprechen so vielfältig, dass man Bücher damit füllen könnte. Hilft aber nichts - wer dran glaubt der wird auch kaum vom Gegenteil zu überzeugen sein. Teilweise haben solche Anhänger so ein abstruses Verständnis von Naturgesetzten dass man überhaupt keine gemeinsame Grundlage für einen Disput finden kann. So jemanden zu überzeugen ist als wenn man gegen eine Wand redet. Mir ist es selber schon so gegangen - wenn die Argumente ausgehen wird einfach nicht geantwortet, selbst wenn man seine Argumente ganz freundlich und sachlich vorträgt.


Wie kann man den Flacherdlern klar machen, das die Erde nicht flach ist?

Erfahrungsgemäß gar nicht. Diese Leute stecken so dermaßen in ihren verrückten Glaubensvorstellungen fest dass Logik, Vernunft und Fakten einfach an ihrer Ignoranz abprallen.


Gibt es einen Militärgebiet im Antarktis und wenn nein, warum glauben dann die Anhänger der Theorie an das?

Gibt es nicht. Es gibt eine Forschungsstation und eine Straße dort die zu besagter Station führt, viel mehr auch schon nicht. Die Antarktis selbst ist jedoch zwischen 2-3 Ländern aufgeteilt, mit "Grenzen".

Auf der Antarktis gäbe es laut dem Flatearth-Modell nicht nur eine, sondern hunderte Militärgebiete, da laut diesen verrückten Modellen die Antarktis einen Ring um die Welt bildet.


Wozu sollte den ein militärisches Sperrgebiet im Antarktis nützlich sein?

Darauf haben nicht einmal diese Verschwörungstheoretiker eine Antwort.


Hat es was mit der hohlen Erde zu tun?

Keine Ahnung


Wieso behaupten die Verschwörungstheoretiker das man über dem Nord und Südpol nicht fliegen darf und kann?

Um ihre Theorien zu bekräftigen. Wenn jemand über diese Pole fliegen und Videos davon machen würde, wären ihre abstrusen Theorien widerlegt, weshalb sie behaupten das wäre verboten und unmöglich.


Und warum sollen keine "echte" Bilder vom Nord und Südpol geben?

Siehe oben


Wie kann man diese Verschwörungstheorien wissenschaftlich und logisch widerlegen?

Auf jede nur erdenkliche Art. Schattenwurfberechnungen, mathematische Formeln zur Berechnung des Abstandes von Sonne zu Erde, Videos welche die Horizontkurve anhand "verschwindender" Schiffe zeigen, Physik, Beispiele aus dem realen Leben etc.etc.

Es hilft alles nichts, weil diese Menschen die Wahrheit gar nicht sehen wollen.

Wie eben alle Anhänger verschiedener Aberglauben, Religionen und Verschwörungstheorien.

Nun man könnte sie in die Schule schicken oder Ihnen eine Dokumentation über Gravitation zeigen. Vielleicht verstehen sie ja dann wie es zu dieser magischen Kugel from kommt.

Abgesehen davon das solche Stützpunkte sehr teuer währen muss man sagen das es mal solche Einrichtungen gab. Im kalten Krieg.

Naja da da oben Orginal garnichts ist wäre das sehr sinnlos. Geologen finden die Arktis sicherlich super aber das Militär wohl weniger. Vielleicht gibt es welche aber die werden nicht allzu groß sein.

Die Erde kann nicht hohl sein.

Weil ihre Geschichten sonst keinen Sinn ergeben würden.

Weil ihre Geschichten sonst keinen Sinn ergeben würden.

Mit Wissenschaft.

Was möchtest Du wissen?