Verschwindet ein Tinnitus irgendwann wieder, muss man zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ab zum Arzt damit, ich habe meinen schon seit Jahren, ich würde alles tun um ihn loszuwerden. Geh zum Arzt bevor es chronisch wird, bei mir liegt es an der Halswirbelsäule, falls der HNO nichts findet geh zum Orthopäden oder besser noch zum Chiropraktiker.

Alles Gute.

@ Lucyfragtx1

Ein Hörsturz (Tinnitus) muss sofort behandelt werden, sonst kann das Geräusch bleiben.

Ich hatte vor Jahren einen Hörsturz, der war nicht von schlechten Eltern. Ich lief wie auf Watte und wie wenn ich drei Meter über den Boden lief.Alle Stimmen hörten sich wie in einer Halle und kotzübel war mir auch noch. Musste an der Hauswand entlang laufen und bin sofort zum HNO Arzt und bekam dann drei Wochen lang jeden Tag Infusionen.

Dadurch hatte ich Glück und habe nichts zurückbehalten.

Das kannst du auch bekommen, wenn du z.B. überlaute Musik mit Kopfhörer hörst.

Also bitte gehe mal zum HNO Arzt. Gute Besserung.

Wenn er nach 1 Woche noch nicht verschwunden ist, geh besser zum Arzt. Das kann zwar viele harmlose Ursachen haben, sollte aber dennoch abgeklärt werden. 

Ein Tinnitus kann von selbst verschwinden, kann leider aber auch ein Leben lang bleiben.

Die übliche Therapie sind Infusionen zur Durchblutungsförderung, in der Hoffnung, dass sich das beschädigte Innenohr erholt.

Einen Ohrenarzt würde ich nach einer Woche Dauertinnitus auf jeden Fall aufsuchen.

Wenn der Tinitus nach einem Tag nicht weck ist, sollte man schon zum Arzt!

Was möchtest Du wissen?