Verschulden oder Warten - was sollte ich machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch im Ausland wirst du nicht unbedingt direkt genommen und hast keine 100%-Chance auf einen Studienplatz, auch wenn viele etwas anderes behaupten. Den NC gibt es nur in Deutschland, aber auch in anderen Ländern wird stark auf die Noten geguckt. Daneben kann man aber durch praktische Erfahrungen punkten. Auch wählen sehr viele Universitäten durch Aufnahmeprüfungen ihre Studenten aus, bei denen du dich erst einmal gegen viele andere Mitbewerber durchsetzen musst. Nur weil es keinen NC gibt, ist es nicht unbedingt einfacher einen Studienplatz zu erhalten. 

Wenn ein Medizinstudium dein Traum ist, so solltest du aber jede Möglichkeit nutzen. Kostenfrei kannst du z.B. in Österreich studieren. In vielen osteuropäischen Ländern sind die Lebenskosten nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit denen in Deutschland, sodass sich die Kosten für das Studium fast ausgleichen. Ein Tipp hierfür wäre z.B. Cluj (Rumänien). Solltest du Auslandsbafög erhalten, kannst du dir damit dein Studium vollständig, trotz Studiengebühren, finanzieren und du musst dich nicht verschulden. 

Da es aber schon Juli ist, solltest du dich mit deiner Entscheidung beeilen, wenn du dieses Jahr beginnen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Studienplatzreform "2020" ist unklar, ob Wartesemester überhaupt noch zum Studienplatz führen...

ich habe in Ungarn studiert, das haben allerdings meine Eltern bezahlt. Was hälst du von Riga (Letland), Prag (Tschechien) oder Temeschburg (Rumänien), da geht es auf Englisch und kostet nicht ganz so viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?