"Verschreibt" Augenarzt Brille?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soweit ich weiss brauchst Du für die erste Brille eine Bestätigung von einem Augenarzt über Deine Sehstärke damit die Krankenkasse auch ihren Beitrag zu den Kosten leistet. Wenn Du als Brillenträger Aktenkundig bist reicht es zum Optiker zu gehen.

Für eine Erstverordnung mußt Du zwingend zum Augenarzt gehen. Der muß nämlich erstmal schauen, daß Du wirklich nur einen Brechungsfehler hast und keine Augenkrankheit.

Mit der Krankenkasse hat das leider nix zu tun. Die leistet lediglich einen kleinen Beitrag, irgendwas um 10-20 Euro pro Glas. Das entspricht der Grundversorgung, also eine günstige "Kassenfassung" mit Gläsern aus Mineralglas ohne Extras wie z.B. Entspiegelung oder Oberflächenhärtung. Alles, was darüber hinausgeht, mußt Du selber zahlen, auch wenn Du unter 18 bist. Da ein Brechungsfehler keine Krankheit ist, zahlt die Krankenkasse halt auch nix.

Du kannst auch zum Optiker. Der muss ohnehin alles nochmal nachmessen :)

Was möchtest Du wissen?