Verschmorte Steckdosen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die blaue Ader ist der Nulleiter

an den Steckdosen darf maximal eine Gesamtleistung von 3600 Watt angeschlossen werden. 1.5qmm=16A
16A mal 230V = 3600 W

0
@newcomer

Muss nun der FI auslösen oder kann er einfach nur auslösen

0
@reichsparen

Wenn du die blaue Ader auf den Nulleiter legst, wird der FI nicht auslösen. Falls du Schwarz und Blau brückst, fliegt die Sicherung. Wenn du Blau oder Schwarz auf Schutzleiter, Gelb Grün legst, fliegt der FI

0
@newcomer

Verstehe ich dich also richtig, dass bei ausgeschalteter Sicherung und Kontakt zwischen der blauen und der Erdungsader der Schutzschalter FI nicht zwansläufig auslösen muss, aber durchaus auslösen kann?

0
@reichsparen

Richtig. Nur wenn weitere Verbraucher an dieser Phase eingeschaltet sind, kann der FI reagieren. Wenn die Leitung unbelastet ist, hast du zwischen Nulleiter und Schutzleiter keine Spannungsdifferenz und damit wird er FI nicht ansprechen

0
@newcomer

@newcomer, Deine Einlassung ist aber falsch. Überleg doch mal, wozu braucht man einen FI, wenn die Leitungen nur spannungslos sein dürfen¿

Auch wenn eine Überlast über den FI läuft, so löst er nicht aus, dafür sind die Sicherungen da.

Der FI ist dazu da, wenn der zufließende Strom nicht mit dem zurückfließenden Strom übereinstimmt, also eine Stromdifferenz da ist, auszulösen. Es kann ja hinter dem FI ein Mensch z.B. den spannungsführenden Leiter berühren und darüber fließt ein gewisser Strom zur Erde ab, das merkt der FI und unterbricht!

0

ok, vielen Dank

0

Zunächst einmal ist ein Betrieb von zwei leistungsstarken Geräten an einer Steckdosenleiste grob fahrlässig. Die verschmorte Steckdose kommt nicht von ungefähr. Versicherungen zahlen im Brandfall dann keinen cent.
Bei Neuinstallationen erhalten Waschmaschine und Trockner sogar einen jeweils eigenen Stromkreis wegen ihrer hohen Leistung (etwa 2000 und 3000 Watt, je nach Hersteller und Ausführung).
Der FI ist zum Personenschutz gedacht und hat nicht die Aufgabe Leitungs- oder Geräte-Überlastungen zu überwachen. Er sollte aber auslösen, sobald Phase oder Null an den Schutzleiter kommen. Voraussetzung ist, dass auch ein Gerät gerade in Betrieb ist, das am selben Stromkreis hängt.
zu deiner Frage: ... dass bei ausgeschalteter Sicherung und Kontakt zwischen der blauen und der Erdungsader der Schutzschalter FI nicht zwansläufig auslösen muss, aber durchaus auslösen kann?
Bei ausgeschalteter Sicherung kommt keine Stromdifferenz zustande, demnach KANN der FI auch nicht auslösen.
Gruß DER ELEKTRIKER

Da wirst du nen elektriker kommen lassen können. es solte auf jedenfall das wandkabel gemessen werden.und dan die steckdocsen wechseln

Schutzleiter nachrüsten um FI-Schutzschalter nachrüsten zu können

Bestand: Altbau, 1965 mit klassischer Nullung. Teileweise sind 3-adrige Leitungen verlegt, aber eben nicht überall.

Frage: um zu verhindern, dass ich die alle Leitungen ersetzen muss, kann ich zu den Steckdosen, denen ein dritter Leiter fehlt, einen Schutzleiter ziehen (1 Ader, H07V-U, 1,5mm²), der dann auf der PE-Klemme im Hausanschlusskasten aufgelegt wird?

Zugang zu den Verteilerdosen habe ich, so dass ich die klassische Nullung für die übrigen Steckdosen mit 3-adrigen Leitungen "eliminieren" kann.

...zur Frage

Macht ein FI-Schalter auch bei zweiadrigen Leitungen Sinn?

BITTE LESEN: Im Haus haben wir in allen Zimmern nur zweiadrige Steckdosen, also ohne die Metallklemmen die man vom Schuko kennt. Ich glaube mehr Sicherheit zu bekommen indem ich eine Steckdosenleiste mit eingebautem FI-Schalter in der Küche verwende. (Nein, ich meine nicht einen Überspannungsschutz, sondern einen FI-Schalter.) Was ich schon weiß: Vorschrift ist heutzutage ein FI Schalter für's ganze Haus und dreiadrige Leitungen. Haben wir aber nicht. (Eventuell ist der FI-Schalter nur für's Bad verbaut, keine Ahnung.) Frage: Kann ich eine Steckdosenleiste mit eingebautem FI an der Steckdose in der Küche verwenden, an der viele Geräte angeschlossen sind, und habe ich dadurch eine Schutzfunktion, obwohl die Leitung hinter der Steckdose nur zweiadrig ist, oder hat jener FI-Schalter dann keine Funktion ?

...zur Frage

Wieso löst mein FI in der Hauptverteilung bei jedem geerdetem Gerät aus?

Servus alle miteinander

Ich habe ein Problem bezüglich einer Elektroinstallation.

Folgendes Problem:

Ich habe einen Unterverteiler mit einem FI (25A 30mA) und 5 B16 Automaten. An den Automaten hängen nur Steckdosen. Sobald ich jedoch einen Schuko Stecker einstecke (egal in welche Steckdose), löst der FI (fürs ganze Haus) in der Hauptverteilung aus. (Nicht der in der UV).

Ich weiß absolut nicht wieso der FI auslöst.. der UV ist vor dem FI in der Hauptverteilung angeklemmt (FI fürs ganze Haus). Bei jedem geerdetem Gerät löst der FI in der Hauptverteilung aus.

Ich habe es mit jeglichen Gerätem getestet. Jedes mal fliegt der FI.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Danke km voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?