Verschmelzen Keimzellen miteinander?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

" d.h. die Chromosomen sind halb.> "

Nein, so was gibt es nicht, das wäre ein schwerer Defekt.

Der Chromosomensatz ist halb (haploid), bei Menschen 23 Chromosomen. Bei der Verschmelzung der Keimzellen entsteht wieder ein diploider Chromosomensatz von 2n = 46.

Hi MelisaHa,

ich lerne gerade für mein Abi - wie auch immer es du dahin geschafft haben magst.

Aber ich habe neben Sarkasmus auch guten Willen gelernt. Auch wenn's schwerfällt.

Die Chromosomen sind nicht halb, sondern werden aufgeteilt. Von der Mutter hast du 23, vom Vater auch. Du lebst also mit 46. Aber vor dem Kindermachen steht eine Erniedrigung auf die 23 an. Sonst würden deine Nachkommen in den nächsten Generationen 92, 184, 368, 736 usw. haben.

Die Aufteilung ist der wesentliche Vorgang, dass daneben noch ein Austausch (Crossover) stattfindet, etwas für Fortgeschrittene, z.B. im Bio-Leistungskurs. Sarkasmus ist nicht ganz tot zu kriegen.

Die Chromosomen verschmelzen nicht, sie fügen sich zu einem Menschen zusammen. Der aus 46 Chromosomen besteht. 23 vom Vater, 23 von der Mutter, je11,5 von jedem Großelter, 5,75 von jedem Urgroßelter usw.

Gern erwähne ich die Berufsalternative als Frisöse, aber manch eine(r) hat auch nur einen Knoten im Gehirn.

Gruß, Zoelomat

P.S. Also lass es uns auf die Didaktik schieben, was mit nicht-verschelzenden Keimzellen geschieht, ist eher unappetitlich.

Was möchtest Du wissen?