Verschleißteile Wechseln(Teuer)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hallole Zusammen

Der Vergleich von Preisen gerade bei Kundendienstmaterial mag Sinnvoll erscheinen , was aber hast Du letzlich davon.?. Dies ist kein Garant für gute Arbeit und Qualität und nur dann Sinnvoll wenn man / Frau selber schrauben. ich würde nicht immer auf das billigste Angebot schauen den bei Kundendiensten geht es auch um Durchsichten und kontrollarbeiten , nachziehen von Verschraubungen usw. was in einzelfall nicht auf der Rechnung erscheint. Dazu sollte nach einer Checkliste gearbeitet werden und jeder Punkt abgearbeitet sein was der Monteur durch seine Unterschrift bestätigt bzw auch seinen Kopf dafür hinhält.-. Diese Listen gibts leider nur bei den hochpreisigeren Edelmarken bzw in deren werkstätten. . Der kunde geht zum Fachmann weil der einen gewissen Qualitätsstandart Sicherstellt und er sich in der Regel selber nicht auskennt. Häuffig genung habe ich Fahrzeuge bekommen wo zB. Zündkerzen zwar berechnet aber nicht erneuert wurden und wenn man die Werkstatt anspricht wurde es eben Vergessen.. an die Buchhaltung weiterzugeben den die Büromenschen drücken nur den KD Knopf und die rechnung kommt aus dem Drucker egal was gemacht wurde. Nun ich nenne dasBetrug .. Die Werkstatt des vertrauens garantiert auch Sicherheit die bis zu einem gewissen Rahmen auch rechtliche Konsequenzen hat.

Ich kenne auch genügend gute , sogar sehr gute kleine Klitschen die hervorragende Arbeit abliefern und dabei ist es auch wichtig das man den Kunden bei festgestellten Mängeln soweit möglich informiert und diese technischen Hintergründe auch erklärt. Vewrständniss bringt vertrauen. Beratuing auch .. pauschalunterschriften Machen sei was erforderlich ist , das ist ein Freibrief der so nie unterschrieben werden darf weil häuffig eine fette rechnung die Folge ist... . Die kleinen Läden arbeiten auch nicht nach liste aber man kann durchaus danach fragen.. sucht man sich aus dem Internet oder dem Wartungsbuch des Fahrzeuges die arbeiten raus die km oder Zeitintervallmässig abgearbeitet werden sollten hat man schon die Halbe Miete..ggf sollte der kunde auch wissen was gemacht wurde bzw wofür er Bezahlt und die billigsten schauen Häuffig genung nicht nach den Listen sondern arbeiten eben das ab was geld in die Kasse bringt und die Durchsichten fallen teilweise untern Tisch oder werden überhaupt nicht durchgeführt..
Siehe Werkstattteste die durchaus ihre Berechtigung haben. Was man so an kenntnissen hat also den Ölwechsel mit Filter, Luftfilter der häuffig genug in unseren Breiten nicht zwingend bei jedem KD gewechselt werden muß sondern oft genug nur geprüft und legitimer weise eventuell ausgeklopft wird .. darf dann aber auch nicht auf der Rechneung stehen.

Such Dir einen laden der einen guten Ruf hat .. Werkstattketten sind da nicht unbedinmgt die beste Wahl können aber in einzelfällen durchaus gut sein. Erwarte nicht das Rundumsorglospaket für den kleinen Féstbetrag denn alle wollen ihr Geld verdienen und möglichst wenig dafür Tun. Viel Erfolg beim Suchen Joachim

Hallo

ohne Fahrzeugtyp sind die Kosten schwer abschätzbar aber eine "ordentliche" Inspektion dauert bei wenigen Extras 1-2 Stunden ( Bei Oberklasseautos mit 100 Elektromotoren dauerst länger) und 160€ sind für einen Kleinwagen bis hoch zur Mittelklasse OK bis günstig. Werden nur Verschleissteile erneuert und keine Inspektion gemacht ist es eher normal. Das ist dann nur ein Service der dauert keine 30 Minuten bei Kleinwagen (Ausser bei Smart da ist der Innenraumfiltertausch recht aufwendig)

Werkstattstundensätze sind auf dem Land günstiger als in der Stadt weil dort sind die Nebenkosten günstiger. Bei "sxotsichen" Autos sind die "Markenwerkstätten" dafür oft preiswerter weil die das Auto schon kennen und auch dessen Macken wo man chekcen muss. Und es gibt zB noch Autos wo man das Ventilspiel kontrollieren muss ( Hunday, KIA)

Du musst gucken was eine Arbeitsstunde kostet und vergleichen. Frage auch immer noch bei einer 2. Werkstatt, auch bei einem markenhändler deiner Automarke. Nimm nicht irgendeine Hinterhofwerstatt, die günstig rüberkommt aber es gepfuscht wird....beide luftfilter kann man meist selber tauschen, den Rest aber eigentlich aúch ;-) ...ja und dann muss man ja keine Originalteile nehmen, aber auch nicht das billigste im sinne ist schrott und sieht nur erst gut aus

Anupagai 23.08.2012, 21:22

Also eine Fachwerkstatt ist es nicht.Wie du beschrieben hast ist es so eine Werkstatt,aber mein Freund hat es mir empfohlen.Soll ich dann lieber mehr bezahlen und wo anders gehen?

0
Davidtheanswer 25.08.2012, 11:52
@Anupagai

Musst du selber wissen...nicht alle "solche" sind schlecht. Wenn das vertrauen da ist und das Preisverhältnis stimmt...

0

Ja komm hin: Der Materialpreis mit gutem Motoröl ist bei 100 bis 120 Euro. Das ganz dauert ne 3/4 Std bis ne Stunde. Kannst ja selbst zusammenrechnen: Kommt hin. Ich kenne freie Werkstätten, da wärs billiger! Aber bei ATU und weiteren Abzockern zahlst du locker 250 Euro.

Bloß die frage ist: Warum? Zündkerzen halten viel länger als oft gesagt, Benzinfilter wechselt man nur wenn BEdarf. Luft filter und Innenluftfilter macht man eigentlich selbst als Laie selbst. Aber gut ist schon ok !

der preis ist okay.

zündkerzen ca 20 euro ölfilter ab 3 euro motoröl ab 15 euro luftfilter ab 15 euro innen dasselbe also ab 15 euro benzinfilter ab 10 euro altölentsorgung ca. 1 euro pro liter, ich gehe einfach mal von 4 euro aus.

das sind also alleine an material kosten mindestens 80 euro- und das nur wenn man das billigste vom billigen nimmt.

das ganze dauert mindestens ein einhalb stunden- und da bist du mit 80 euro lohn gut dabei ( die meisten werkstätten nehmen PRO STUNDE 80 euro...)

hilfreich wäre gewesen wenn du sagen würdest um was für ein auto es sich handelt.

aber ohne das zu wissen ist der preis okay- wobei selber machen natürlich am billigsten ist- frag doch mal im bekanntenkreis rum ob nicht jemand einen kfz mechatroniker kennt ( lehrling reicht schon, für die paar sachen wechseln muss man kein geselle sein ) der dir das vielleicht zum freundschaftspreis macht....

wenn du das ganze bei BMW machen lassen würdest müsstest du dafür wahrscheinlich mehr als 300,- zahlen ;-)

Also ich bezahle für eine große Inspektion in der Fachwerkstatt ca. 450 € ... Für eine kleine Inspektion ca. 200 € und da ist kein Ölfilter, keine Zündkerzen etc. dabei...

Kauf die Teile einzelnd und mach es selber. Kann ja nicht so lange dauern wenn die nur €160 verlangen.

Für einen V6, bei dem 12 Zündkerzen getauscht werden müssen, ist das verdammt günstig.... Erst recht, wenn man an die 8L 5W-30 LongLife3 denkt, die da reingehen. Die kosten ja alleine schon 240€.

WAS für ein Auto hast du? Sollen wir hier wieder hellsehen?

ja, das ist recht günstig

Was möchtest Du wissen?