Verschleißteile in der Mietwohnung - wer muss dafür aufkommen, Mieter oder Vermieter?

14 Antworten

Das Ersatzband kostet nicht viel, ist aber für einen Laien nicht so einfach auszuwechseln. Das muss der Vermieter veranlassen.

Wenn es im Mietvertrag eine Kleinreparaturklausel gibt, dann ist dort geregelt, dass Kleinreparaturen bis zu einem gewissen Anteil der Mieter zu tragen hat an Gegenständen die seinem fast alltäglichen Gebrauch unterliegen. Rollladenbänder gehören dazu.

da ein neues Band nur ca. 30 Euro kostet wird es bei euch bleiben. Verschleiss ist nicht versicherbar. Der Austausch kann etwas schwierig werden - www.myhammer.de Angebot machen

Zahlung durch Vermieter oder Mieter?

Kurz vor Auszug aus meiner Wohnung (da ich die Schlüssel für die neue Wohnung erst kurz vor Mietbeginn am 1.8.14 erhielt, habe ich Möbel zT abgebaut und im Keller deponiert) lief mein Kellerraum durch Starkregen kurzfristig etwa 10 cm voller Wasser. Alle Möbel und Kleidung wurde von mir nach Kenntnis rausgeschafft und entsprechend versorgt, damit ich nicht alles wegschmeißen musste. Es standen einige Möbel trotzdem über Nacht im Wasser. Der Vermieter wurde von mir gebeten, den Schaden seiner Versicherung zu melden. Er meinte, die Stadt sei dafür zuständig, da hier nicht für einen ordnungsgemäßen Ablauf im Kanal gesorgt war. Die Stadt meinte, dass wohl das Rückstauventil, mit dem die Häuser ausgestattet sein müssten, nicht in Ordnung sei. Nachdem ich das bei der Stadt geklärt hatte, habe ich mich wieder an den Vermieter gewandt. Dann meinte er, das sei Sache meiner Hausratversicherung, die weigert sich jedoch, da ich nicht elementarschadenversichert war. Den Vermieter habe ich jetzt mehrfach angeschrieben und um Begleichung meines Schadens gebeten. Letzte Woche hat er das bei seiner Versicherung gemeldet und die Versicherung meint nun, sie bräuchte nicht zahlen, weil es nicht in der Verpflichtung des Vermieters gewesen sei. Muss ich den Schaden aus Juli tatsächlich selbst ausgleichen?

...zur Frage

Hebeanlage in Mietwohnung defekt - wer zahlt?

Update:

Also, ich habe doch noch eine Haftpflichtversicherung. Ich bin bei meiner Exfreundin noch mitversichert.

Frage: Zahlt das dann die Haftpflichtversicherung, denn ich wohne ja nicht mehr mit Ihr zusammen im dort angegebenen Haushalt sondern seit 01.07. in der neuen Wohnung.

Danke nochmal ;)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo zusammen,

ich wohne zur Zeit in einer Mietwohnung mit Hebeanlage. Der Vermieter hat mich beim Einzug auf die Hebeanlage hingewiesen aber nur dazu gesagt, dass diese Geräusche macht und falls bei der Betätigung des Wassers (Dusche/WC, etc.) keine Geräusche zu hören sind, dies kein gutes Zeichen sei.

Ich habe wie in meiner vorherigen Wohnung feuchtes Toilettenpapier benutzt und im WC entsorgt. Auch habe ich Wattepads im WC entsorgt. Nach ca. 2 Wochen (ich war vielleicht 5 oder 6 Tage in der Wohnung) lief das Wasser nicht mehr ab. Das habe ich dem Vermieter gemeldet und dieser hat gleich seinen Monteur beauftragt. Dieser hat festgestellt, dass die Hebeanlage verstopft war und sie gereinigt. Lt. Aussage des Vermieters hat der Monteuer gesagt, dass die Anlage mit Pumpe aber jetzt nicht mehr lange mitmacht und komplett ausgetauscht werden muss. Das aktuelle Modell gibt es wohl auch nicht mehr und man muss das Nachfolgemodell nehmen, welches auch größer ist. Der Vermieter sagte, ich soll den schaden meiner Haftpflichtversicherung melden. Diese ist aber seit 2 Monaten abgelaufen und ich habe vergessen eine neue abzuschließen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auf keinen Fall das neue, größere Nachfolgemodell zahlen muss sondern nur den Zeitwert der jetzigen Anlage.

Aber bin ich überhaupt für den Schaden an der Anlage haftbar? Die Hebeanlage ist nur für meine Wohnung zuständig, also es ist sicher, dass die Verstopfung von mir kommt. Ich wurde allerdings nicht darauf hingewiesen, dass ich kein feuchtes Toilettenpapier benutzen darf und es waren maximal 5 Wattepads, die ich im WC entsorgt habe.

Danke schon mal für eure Antworten ;)

...zur Frage

Muss ich dem Vermieter den Schaden berichten?

Hallo. Ich wohne in einer Mietwohnung und ziehe bald aus. Mir ist in der Wohnung zweimal etwas schweres runtergefallen und beide male gab es jeweils zwei tiefe mit etwa 1-2 cm Durchmesser große Einkerbungen im Laminat. Das habe ich mit so einem Reparaturwachs zugemacht, damit es nicht durch Wasser aufquillt. Man sieht die Stellen allerdings noch, vor allem wenn man es weiß.

Muss ich dem Vermieter vor Auszug Bescheid sagen, dass da reparierte Stellen im Laminat sind? Oder kann ich abwarten bis er es evtl selbst findet (oder auch nicht)?

...zur Frage

Darf man Handwerker für die Instandhaltung der Wohnung selbst beauftragen und dem Vermieter in Rechnung stellen?

Hallo,

nach dem Einzug in unsere neue Wohnung muss der Fußboden im Kinderzimmer (etwa 16qm) im Rahmen der Instandhaltungspflicht des Vermieters neu verlegt werden. Gleichzeitig möchten wir im Schlafzimmer (etwa 13qm) den Boden auf eigene Kosten ebenfalls neu machen (Laminat statt Teppich). Die Vermietung hat für ihre Arbeiten einen Rahmenvertrag mit einem Fußbodenleger und unser Plan war bisher gewesen, diesen dann ebenfalls zu buchen, damit er gleich beide Zimmer auf einmal machen kann. Da sich die Vermietung trotz mehrmaligen Nachhakens viel Zeit mit der Vermittlung des Kontakts gelassen hat, haben wir nun , 1.5 Wochen vor dem Umzug, erst erfahren, dass erstens aufgrund der Auftragslage unser Wunschtermin wenn dann nur für das Schlafzimmer eingehalten werden kann und das Kinderzimmer ein andermal gemacht werden müsste und der qm-Preis mit etwa 36 Euro doch recht teuer ist. Wir selbst haben ein Angebot über 26 Euro/qm gefunden, allerdings bis 20qm zum Pauschalpreis. Daher überlegen wir gerade, ob wir nicht beide Zimmer auf eigene Kosten machen und dann die 16qm für das Kinderzimmer anteilig in Rechnung stellen. Daher meine Frage: Wäre das möglich / gesetzlich erlaubt?

...zur Frage

Wasserschaden....... wie viel Mietminderung?

Hallo,

meine Nachbarin über mir hatte vor kurzem (letzte Woche Freitag) einen Wasserschaden. Es war nicht ihre Schuld, eine Leitung ist geplatzt. Daher kommt die Wohngebäudeversicherung meiner Wohnungsbaugesellschaft für den Schaden auf.

Heute waren Leute von der Versicherung da und sie meinten noch zu mir ich soll ein Schreiben wegen der Mietminderung bei meinem Vermieter abgeben und das läuft dann auch über die Versicherung.

Aber wie viel kann ich mindern?

ich schildere kurz:

  • im Flur und Badezimmer habe ich Trocknungsgeräte stehen die ziemlich laut sind

  • im Flur und Badezimmer habe ich keinen Strom bis nicht alles getrocknet ist (Wasser kam durch die Lampen)

  • im Flur und Badezimmer habe ich viel Feuchtigkeit

  • Möbel und Hausrat musste ich mit Eigenaufwand beseitigen

  • dazu kommen noch die arbeiten die noch gemacht werden müssen. Wahrscheinlich muss man mir noch die Decken aufbohren um zu gucken wie viel Wasser oder Feuchtigkeit vorhanden ist

  • es muss neu tapeziert und gemalert werden. Da habe ich auch wieder Leute hier, ich muss da sein und habe dreck und lärm

Wie viel Miete kann ich da in etwa mindern?

Danke schön

...zur Frage

Schaden an Mietsache durch undichtes Dach - wer haftet dafür?

Wir wohnen in einer Dachgeschosswohnung, dessen Dach unisoliert ist. Etwa zwei- bis dreimal pro Jahr haben wir den Dachdecker im Haus, weil es irgendwo durchregnet. Von ihnen haben wir erfahren, dass das Dach eine Komplettsanierung braucht, da sie nur Flickschusterei betreiben können, aber bisher hat sich der Vermieter dazu nicht geäußert.

Jetzt haben wir einen erneuten Schaden, bei dem sich großflächig Tapete abgelöst hat und den darunter liegenden Schimmel freigelegt hat. Die Entfernung und Reinigung inklusive Renovierung wäre sehr umfassend und dementsprechend kostenintensiv.

Sind diese Renovierungen im Rahmen des Mietvertrages oder haftet dafür der Vermieter, da das Dach seine Angelegenheit ist?

Ich will deswegen nicht extra einen Anwalt aufsuchen und dem Mieterschutzbund kann ich gerade auch nicht beitreten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?