Verschlechterung einer Note im Abschlusszeugnis der Realschule?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was sagt denn der damalige Deutschlehrer dazu? Wenn es nicht allzu lange her ist, kann er die Note noch wissen oder Unterlagen dazu haben.

Und was sagen die Lehrer, die an der Zeugniskonferenz teilgenommen haben, dazu?
Dort wurde die Note endgültig entschieden, von allen angenommen und eingetragen.

Meiner Meinung nach ist das eindeutig. Im Halbjahreszeugnis hast Du eine 4 und im Abschlusszeugnis eine 3.
Ich frage mich wie man darauf kommt, dass auf beiden Zeugnissen die selbe Note sein müsse.

Wenn die 3 auf dem Abschlusszeugnis ein Fehler gewesen sein sollte - wie auch immer das Begründet ist - , dann darf die neue Note nicht schlechter sein, als die vorhandene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnemondund
17.03.2016, 09:10

Der ehemalige Deutschlehrer wollte mir von Anfang an eine 4 geben. Erklärte aber, dass er mir im Abschlusszeugnis leider eine 3 geben müsse, weil ich in der Prüfung eine 2 geschrieben habe und die Differenz von 2 und 4 zu gross wäre.Laut Schulleitung geht das so aber nicht, weshalb ich auch davon ausgehe dass ich eine 4 bekomme. Danke!

0
Kommentar von sonnemondund
17.03.2016, 09:38

Vielen Dank!

0

Wenn die Schule einen Eintragungsfehler im Zeugnis gemacht hat, darf sie niemals eine schlechtere Note eintragen, als die bislang aufgeführte. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein schlechter gemacht werden darf sie nicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?