Verschiedene Steuernummern für versch. Tätigkeiten?(Freiberufler)

3 Antworten

normalerweise bekommst du für JEDE eür bzw. pro eingereichter gewinnermittlung beim finanzamt eine eigene steuernummer.

es gibt dann eine steuernummer, unter der wird die umsatzsteuer und die einkommensteuer erfaßt. unter der / den weiteren steuernummern werden nur die jeweiligen gewinnermittlungen erfaßt. dies ist aufgrund der (zwingend vorgeschriebenen) elektronischen übertragung der steuererklärung erforderlich. normalerweise müßte elster meckern, wenn 2 werte in der anlage g (bzw. anlage s) erfaßt werden und es nur eine steuernummer gibt.

normalerweise bekommst du für JEDE eür bzw. pro eingereichter gewinnermittlung beim finanzamt eine eigene steuernummer.

Normalerweise nicht.

2
@wurzlsepp668

Hallo!

Ich habe auch drei Gewerbe. Seit Mitte 2013 habe ich folgende Situation:

    1. Gewerbe läuft unter der bisherigen Steuernummer
  • 2 Gewerbe = neue Steuernummer (Unternummer)
    1. Gewerbe = neue Steuernummer (Unternummer)

Nun soll ich bei der Einkommenssteuererklärung die 3 EÜR den jeweiligen Steuernummern zuordnen.

Nun war meine Frage an das FiAmt, ob ich auf meinen Rechnungen aus Gewerbe 2 und 3 die Hauptsteuernummer oder die jeweilige Unternummer notieren soll. Schriftlich wollte sich das FiAmt wohl nicht äußern, ich erhieht die mündliche Aussage, dass auf die Rechnungen nur die Hauptnummer kommen soll. Die Unternummern wären nur für die Einkommenssteuererklärung da.

Ist das logisch? Oder wissen die selbst nicht so recht, wie es passieren soll?

Für einen Tipp wäre ich dankbar, da ich ja gerne alles richtig machen möchte.

vielen Dank!

0

Ja, das ist kein Problem. Für die Einkommensteuer werden alle erzielten Einkünfte unter ein und derselben Steuernummer abgerechnet, dasselbe gilt für die Umsatzsteuer, denn ein Unternehmer hat stets ein einheitliches Unternehmen im Sinne der USt, egal, welche Tätigkeiten er ausübt. Nur bei der Gewerbesteuer gibt es u.U. mehrere Steuernummern, da hier der Gewerbebetrieb das Steuersubjekt ist, also für jeden separaten Gewerbebetrieb eine.

Weiterhin kann es vorkommen, dass man z.B. einen Gewerbebetrieb an einem Ort hat, an dem man nicht wohnt. Hier werden dann die Einkünfte dieses Betriebes gesondert festgestellt, dafür gibt es eine extra Steuernummer. Der Feststellungsbescheid wäre aber wieder Grundlagenbescheid für die Einkommensteuer, d.h. die Einkünfte sind genauso in der ESt-Erklärung anzugeben.

Soweit zur Theorie, die AO hat sich hierbei auch nicht geändert. Was ich nicht weiß, ob es bei der heute erforderlichen elektronischen Abgabe Probleme gibt, z.B. mehrere EÜRs für mehrere Gewerbebetriebe zu übertragen. Ich nutze kein Elster.

Du hast die Sache so ziemlich richtig dargestellt.

Die Steuernummer ist nichts anderes als eine Aktennummer. Wenn man eine weitere Unterscheidungsnummer braucht, dann gibt es ne neue Nummer. Und davon braucht man inzwischen etwas mehr als vorher, denn für jeden Betrieb sollte eine EÜR eingereicht bzw. übertragen werden und somit braucht man für jeden Betrieb eine eigene Steuernummer.

1

Am besten fragst du dein zuständiges Finanzamt.

Freiberufler unter 18 Verträge abschließen

Hallo Zusammen.

Ich habe viel zum Thema Freiberufler und Gewerbe online gefunden. Ich bin 15 und möchte freiberuflich tätig werden. Das ist ja kein Problem. Einfach beim Finanzamt melden und so ein Formular ausfüllen. Jetzt aber meine Frage. So kann ich ja als Freiberufler keine rechtskräftigen Verträge abschließen. Bei der Gewerbeanmeldung geht das ja einfach, man muss die Erlaubnis der Eltern haben und die des Vormundschaftsgerichts. Dann ist man für die Tätigkeiten voll geschäftsfähig. Wie aber geht das als Freiberufler? Ich möchte übrigens als Freiberufler tätig sein, kein Gewerbe führen. Das bringt ja Vorteile ;) . Die Voraussetzungen für einen Freiberufler erfülle ich, da ich im künstlerischen Bereich tätig sein möchte.

Vielen Dank für Eure Antworten Grüße Tom

...zur Frage

Gebe Nähkurse - Freiberufler oder Gewerbeschein

Hallo, ich habe mich selbststaendig gemacht und gebe u.a. Nähkurse. Habe mich als Freiberufler beim Finanzamt angemeldet. 1. frage: ist das so richtig oder muss ich doch ein Gewerbe anmelden?

Ich werde oft gefragt, ob ich gelegentlich etwas im Auftrag nähe oder ob man meine Beispielarbeiten kaufen kann.

2.Frage : muss ich jetzt auch noch ein Gewerbe anmelden.

Geht beides so überhaupt.? Weiß jemand , wo ich mich informieren kann?

Danke für die Antworten

...zur Frage

Als E-Commerce-Berater Gewerbetreibender oder Freiberufler?

Hallo,

ich habe vor mich in Kürze als E-Commerce-Berater selbstständig zu machen (Suchmaschinenoptimierung, Google Adwords, Social Media usw.) Nun ist meine Frage, ob diese Tätigkeit zu den Freiberuflern zählt oder als Gewerbe vom Finanzamt angesehen wird.

Hat hierzu zufällig jemand Erfahrungen oder Ahnung?

Vielen Dank.

LG Chris

...zur Frage

Welche Steuernummer kommt auf die Rechnung?

Ich rechne nach der Kleinunternehmerregelung ab, bin also nicht umsatzsteuerpflichtig. Welche Steuernummer muss ich angeben für mein Gewerbe wenn ich eine Rechnung ausstelle? Es gibt (anscheinend) 3 verschiedene Steuernummern: persönliche Steuernummer (11 Ziffern), Steuernummer (13 Ziffern) und die Umsatzsteuer-ID.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?