Verschiedene Müslis bei Pferden kombinieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Zuckertuete2402,

also schädlich ist es auf jeden Fall nicht. Wenn du nur das extra Futter (Ekzemer Müsli) verfütterst, ist die Wirkung besser. Denn wenn du die gleiche Menge verfütterst aber gemischt, ist die Wirkung logischer Weise schwächer. Dennoch würde ich dir empfehlen langsam das neue Müsli dazuzugeben, damit du dein Pferd langsam auf das neue Futter umstellen kannst. So kannst dann auch das alte Futter verwerten und musst es nicht wegschmeißen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

LG Anjou0103

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du weiterhin das Ekzem groß füttern willst, kannst du weiterhin Müslis füttern, auch gern zwei oder drei. Müslis enthalten so ziemlich alles, was nicht ins Pferd gehört und absolut ungesund ist.

Sollen die Beschwerden deines Pferdes aber gelindert werden, solltest du Müsli weglassen, und auf Heu, Hafer (wenn nötig - aber nur im ganzen Korn) und ein sehr gutes Mineralfutter umstellen (zb Iwest oder Weyrauch). 

Mehr braucht es nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch sollte das kein Problem sein - allerdings darf man nicht vergessen, dass die ganzen Müslis eher für die Besitzer ausgelegt sind und nicht fürs Pferd. Was ist da denn alles drin? Das Meiste können Pferde davon gar nicht verwerten oder es ist Müll (Melasse z.B. ist ein Abfallprodukt der Zuckerindustrie). 

Bei einem Ekzemer ist es wichtig, die Blutwerte regelmäßig zu kontrollieren, den Zinkspiegel oben zu halten und das Immunsystem zu stärken. Das geht nicht über Müslis, sondern über gesunde Fütterung - bedeutet gutes Heu, Hafer und ggf. ein Zusatzfutter, idealerweise dann über den Tierarzt bestellt und den Blutwerten des Pferdes angepasst. 

Desweiteren hilft viel Bewegung dem Stoffwechsel, somit auch bei Ekzem. 

Sprich: Du brauchst gar kein Oldi-Müsli und auch kein Ekzemer-Müsli - ein Händchen Hafer genügt völlig, je nachdem, wie viel das Pferd noch gearbeitet wird. 

Übrigens - seit mein Ekzemer keine Müslis mehr bekommt, sondern nur noch (bedampftes) Heu und Hafer ist das Ekzem auch stark zurück gegangen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, eigentlich kann man Müslis ganz gut kombinieren... Beachten solltest du aber die Gesamtfuttermenge am Tag...

VG Anni97

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anni97
16.05.2016, 19:43

Gut, dass du die Frage gestellt hast 😊 Mein Kleiner ist auch leichter Sommerekzemer,berichte mal wie gut das Müsli ist 😊

0

Was möchtest Du wissen?