Verschiedene Marken von Feuerlöschern, welche sollte man kaufen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

TÜV-Kennzeichnung ist nach aktueller Rechts- und Normen-Lage nicht mehr auf den Löschern zu finden. Wichtig ist die Konformität mit der DIN EN 3. Zur Wirtschaftlichkeit gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Alle 2 Jahre eine neuen Billig-Pulver-Dauerdrucklöscher kaufen (Vorteil: geringe Investition; Nachteil: Entsorgungskosten und die Sauerrei, wenn er tatsächlich eingesetzt wurde) 2. ein Schaum-Auflade-Kartuschenlöscher (Vorteil: sehr geringe Wartungskosten und sehr Umweltfreundlich, da das tatsächliche Löschmittel erst nach 8 bis 10 Jahre ausgetauscht werden muss. Darüber hinaus bleiben nach einem Einsatz weniger Rückstände in geringerem Umkreis; Nachteil: höhere Anschaffungskosten)

Wichtig: Egal, was es wird, der Löscher sollte möglichst im Bereich der Fluchtwege angebracht werden. Wenn der Adventskranz brennt nutzt der Löscher im Keller nur wenig (in der Weihnachtszeit, oder bei vielen Kerzen im Haus kann ein kleiner 2-Liter-Schaumlöscher ja auch in der Stube untergebracht werden.

Feuerfreie Weihnachtszeit!

MFG,

www.fit-im-alltag.eu

Ich würde auf jeden Fall einen Bavaria Löscher kaufen die werden in Deutschland gebaut, nicht so wie Gloria in Polen

Egal - hauptsach TÜV geprüft!

Es sollte ein nachfüllbarer Löscher sein. Sonst ist es egal.

Ich habe Minimax.

http://www.idealo.de/preisvergleich/MainSearchProductCategory.html

Bavaria

Bei mir steht Feuer Löscher drauf :O) MINIMAX

Was möchtest Du wissen?