Verschiedene Kartoffeltypen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Allrounder sind die "vorwiegend festkochende" 
man kann sie für Salat genauso wie für Püree nehmen

"festkochende" 
sind für Salte besser da die Scheiben dünner geschnitten werden können ohne auseinander zu fallen.
Ideal auch für Pellkartoffeln

"mehlig kochende"
sind cremiger und werden gerne für Püree verwendet.
Aber auch gerne für Salzhartoffeln
Für Knödel sind sie auch etwas besser

Ich kaufe meist "vorwiegend festkochende" da man daraus alles machen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Stampfkartoffeln, Knödel, Auflauf etc. "mehlige"; für Kartoffelsalat "festkochende" (speckige); als Beilage "vorwiegend festkochende" (halbmehlige) oder "festkochende" (speckige)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herb3472
18.10.2016, 23:07

Sorry, Fehler: für Auflauf festkochende

0

Also ich kenn nur "Speckige Kartoffel" die sind für Salate und Beilage gut.. und "Mehlige Kartoffel" eher für Backen, Knödel usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag mehlige Kartoffeln überhaupt nicht und koche sämtliche Gerichte ausschließlich mit festkochenden Kartoffeln. Da hat man zwar etwas mehr Arbeit mit dem Pü, aber schmecken tut's auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biggie55
24.10.2016, 15:25


>aber schmecken tut's auch.<

Nein,Püree aus festkochenden Kartoffeln schmeckt schleimig...igitt...

Vorwiegend festkochende tuns auch...

Versuchs mal mit der richtigen Sorte,dann schmeckts auch ;-)

0

es gibt festkochende für Salzkartoffeln und mehlig kochende für Pürree und Klöße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?