verschiedene Geschmacksrichtungen bei royal canin Hundenahrung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Royal Canin ist gleich nach Meradog das lausigste Futter, das es auf dem Markt für Hunde gibt. Weil viele Tierärzte das Zeug verticken wird es leider immer noch sehr verbreitet gefüttert.

Warum sollte jemand einem Fleischfresser über 60 % Getreide zu muten?

Royal Canin unterstützt Tierärzte beim Aufbau ihrer Praxen, sponsert Hundeshows und sponsert Züchter mit Welpenpaketen und günstigem Futter, um eine Anbindung an ihr Futter für den Kunden zu erreichen. Wenn sich dann der Welpenkäufer nicht selbst mal schlau gemacht hat, was für ein Hundefutter sinnvoll ist, dann ist man Royal Canin Kunde, bis der Hund frühzeitig wegen fehlerhafter Fütterung stirbt und bis dahin etliche Besuche bei Ta hatte von den Krankheiten die er wegen dieses Futters bekommt.

Es ist haltlos überteuert, für das was darin ist und jedes mal wieder wenn ich eine Deklaration von diesem Hundefuttermüll lesen muß, dann kommt mir das grausen.

Such ein gescheites Futter aus, am besten ein gutes Nassfutter mit über 70 % Fleischanteil, keinem Getreide und keinen Zuckerstoffen.

Trockenfutter ist für die Zähne etwa so gesund, als würdest du dir mit einem Loli abends die Zähne putzen.

Für die Zähne wäre gesund, das der Hund große Fleischstücke (auch mit Fell) abreißen kann, das er rohe Knochen benagen kann und sich daran die Zähne säubert.

Trockenfutter sorgt eher dafür, das man Zahnsteinbildung hat und dann bekommt der TA noch mal Geld für die jährlichen Zahnreinigungen die man mit Rohfutter so gut wie gar nicht braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimihanni
22.07.2016, 20:48

okay, das klingt einleuchtend - mir wurde es halt von der Züchterin und vom Tierarzt empfohlen und da vertraut man dann erstmal!!!

Wenn ich jetzt wechseln möchte - ich stand heute schon im Tierladen- welches könntest Du mir empfehlen?

Ist es wichtig, dass ein Hund verschiedene Geschmacksrichtungen jeden Tag hat oder ist ihm das eh egal?

Wir haben einen kleinen Bolonka mit 3,6 kg und er frisst nicht gerne und gut... ich möchte ihm da wirklich was Gutes tun! Schade, dass uns Tierarzt und Züchterin da falsch beraten haben ... und wir haben vertraut!

Im Tierladen haben sie uns heute "wilderness" empfohlen, da ist kein Getreide drin, aber mind. 70% Fleisch.... eine Trockennahrung, die es dann aber in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt! Es ist nicht ganz billig - aber wir wollen was Gutes für unseren Liebling!!!

Kannst du uns noch was raten?

0

1. Royal Canin ist ein teures Schrottfutter. Eines der schlechtesten Futtersorten, die es gibt. Schau Dir die Zusammensetzung an. Und wie viel Fleisch ist enthalten? An welcher Stelle steht es? Erst wird Getreide genannt - etwas was weder der Hund benötigt noch gut ist.

Wenn Trockenfutter dann bitte zb Wolfsblut, Platinum, Orjen etc.

2. Dann hat Deine Züchterin keine Ahnung. Trockenfutter ist schlecht und am unnatürlichsten.

Trockenfutter heftet sich als Brei (aufgeweicht mit Spuke) hinten und zwischen die Zähne. Was ist daran gut? Nichts. Und das bisschen kauen, bringt gar nichts Hinzu kommt, dass Trofu auf die Nieren geht, da dem Hund Feuchtigkeit entzogen wird.

Am gesündesten ist roh - rohes Fleisch, Knochen etc. Und das am Stück oder in Stücken, damit der Hund noch richtig kauen muß. Außerdem ist es für den Darm am besten. Auch sind es natürliche und nicht zugesetzte Vitamine etc.

Als zweites wäre dann Naßfutter - immer noch besser als Trockenfutter. Erstens ein Herstellungsgang weniger, zweitens kein Feuchtigkeitsentzug.

Weder Züchter noch Tierärzte haben wirklich Ahnung von der Hundeernährung, wenn sie sich nicht richtig und vollständig erkundigen.

Weder der Züchter noch der Tierarzt lernt irgendwas über Ernährung. Warum geht nur immer jeder davon aus, dass einer der Zwei es weiß? Egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann ich mich nur anschließen.
Royal Canin taugt echt nichts. Es gibt auch getreidefreies Trockenfutter mit hohem Fleischanteil. Füttere aber nach Möglichkeit ein hochwertiges Nassfutter oder am Besten roh. Dein Hund wird es Dir danken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?