Verschiedene Fragen zu Rechten als Mieter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist für die Durchsetzung des Anspruchs auf Mietminderung unbedingt ein Lärmprotokoll notwendig oder geht das Gericht bei einer Baustelle dieser Größenordnung von einer entsprechenden Belastung aus?

Laut BGH Urteil nicht:

http://www.juraforum.de/mietrecht/vor-mietkuerzung-muss-kein-laermtagebuch-gefuehrt-werden-390348

2) Kann die Vermieterin zB zur Heizkostenablesung per Aushang an der Haustür zwei Termine an Folgetagen bestimmen, ohne den Mietern kostenfreie Ausweichtermine zu ermöglichen?

Termine sind 10 -14 Tage vorher anzukündigen, so dass Sie die Möglichkeit haben um einen Ausweichtermin zu vereinbaren

2b) Was passiert wenn ich im Urlaub bin und den Aushang nicht gesehen haben kann? Bzw kann ich darauf bestehen per mail über Termine bzw deren Absprache informiert zu werden und nicht nur per Aushang.

Sie müssen dafür sorgen, das man in Ihre Wohnung kann. Man sollte den Vermieter informieren, wenn man länger weg ist und einen Ansprechpartner nennen.

2c) ist eine Abmahnung gerechtfertigt, wenn wir den vorgegebenen Termin nicht wahrnehmen konnten?

Es könnten sogar noch Kosten auf Sie zukommen. Können Sie gleich im Link in nachfolgenden Kommentar lesen.

4) Ich soll die Kosten für eine Fallrohreinigung zahlen, weil angeblich aus meiner Wohnung Blumen- und Erdreste aus Blumentöpfen vor dem Fenster das Fallrohr verstopft haben. Ist eine Fallrohrreinigung nicht eher eine normale Wartungsarbeit?

Der Vermieter müsste beweisen, dass Sie die Verstopfung verursacht haben.

4b) Kann die Vermieterin die - fachgerechte und sichere - Anbindung von Blumenkästen vor dem Fenster verbieten?

Nein, Link folgt im 2. Kommentar.

MfG

Johnny

johnnymcmuff 28.06.2014, 22:31
1
Gerhart 28.06.2014, 22:45
@johnnymcmuff

In der Urteilsbegründung nimmt der Richter nur Bezug auf die Rankpflanze auf dem Balkon. Über die Unzulässigkeit von Blumenkästen auf Fensterbrettern außen wird nichts gesagt.

0
johnnymcmuff 28.06.2014, 22:55
@Gerhart
In der Urteilsbegründung nimmt der Richter nur Bezug auf die Rankpflanze auf dem Balkon. Über die Unzulässigkeit von Blumenkästen auf Fensterbrettern außen wird nichts gesagt.

Es gibt viele Einzelurteile:

Blumenkästen sind erlaubt - aber nur gut gesichert

Mieter haben außerdem das Recht, auf dem Balkon Blumenkästen oder Blumentöpfe aufzustellen. Voraussetzung ist, die Blumenkästen werden ordnungsgemäß befestigt, und es ist sichergestellt, dass sie bei starkem Wind nicht herabstürzen und Passanten oder Nachbarn gefährden können. Ist das gewährleistet, dürfen Blumentöpfe auch an der Außenseite des Balkons befestigt werden, entschied das Landgericht Hamburg (Az.: 316 S 79/04).

1
khergesheimer 28.06.2014, 23:06
@johnnymcmuff

Anm: Es handelt sich hier nicht um einen Balkon, sondern um ein ca 50 cm breites Fensterbrett oberhalb der Dachrinne. Macht das einen Unterschied zum Balkonkasten?

0
khergesheimer 28.06.2014, 22:46

Vielen dank für die rasend schnelle Antwort!

Kleine Nachfrage zu 2b: Sowohl ich als auch meine Frau sind öfter mal aus beruflichen Gründen länger unterwegs - da kann es schon mal passieren, dass die 14 Tage Ankündigungsfrist per Aushang an der Haustür uns nicht erreicht. Erfahrungsgemäß wird sich die Vermieterin weigern anders als per Aushang oder Briefpost - die uns dementsprechend auch nicht erreicht - zu kommunizieren.

Kann ich darauf bestehen per e-mail informiert zu werden und nicht nur per Aushang?

Anm.: mir ist klar, das der gesunde Menschenverstand einem sagt, dass man das im gemeinsamen Interesse untereinander regeln sollte, aber leider greift gesunder Menschenverstand bei der Dame nicht.

0
johnnymcmuff 28.06.2014, 22:58
@khergesheimer
Kann ich darauf bestehen per e-mail informiert zu werden und nicht nur per Aushang?

Nein können Sie nicht, da ein Vermieter kein Internet haben muss.

Aber Sie könnten fragen ob er Ihnen es per mail senden kann.

Ansonsten sollte jemand wöchentlich 1 mal die Post nachschauen, wenn sie unterwegs sind.

1

1) Es ist fraglich, ob Ihr deswegen überhaupt die Miete mindern könnt. Denn solche Belästigungen sind in einer Großstadt normalerweise üblich und müssen hingenommen werden...

2) Ja...

2b) Dann musst Du jemanden beauftragen, der sich darum, kümmert. Es ist das Recht des Vermieters, dafür Zugang zur Wohnung zu bekommen, egal ob Du im Urlaub bist oder nicht...

2c) Nein...

3) Sofern die Möglichkeit nicht im Mietvertrag ausdrücklich vereinbart ist ja...

3b) Nein...

4) Nein, das ist keine Wartung, da Fallrohre nicht gewartet werden müssen. Allerdings muss der Vermieter Deine Schuld beweisen...

4b) Das kommt auf die Umstände an. Sie kann grundsätzlich Regeln für die Außenansicht des Hauses festlegen...

Was möchtest Du wissen?