verschiebung der normalparabel in richtung x-achse?hääää

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

es gibt eine Regel, dass du jede Funktion f(x) an der x-Achse verschieben kannst, indem du f(x-y) oder f(x+y) machst. Das hieße zum beispiel bei der Normalparabel: (x-10)² oder (x+10)²... wenn du das mit den Binomischen Formeln ausrechnest kommst du auf die Form, die du angegeben hast: x² -20x + 100...

Warum also die richtung? Wenn ich (x-10)² rechne, dann verschiebe ich die Nullstelle. Bei x²=0 erhalten wir die Nullstelle +0 und -0, bei der Gleichung (x-10)²=0 kommen wir auf die Nullstelle:

x-10=0 (wenn wir die Wurzel gezogen haben) x=10 (ist eine Nullstelle... wir haben also die Normalparabel um 10 nach rechts verschoben :D)

Ich hoff das war in etwa verständlich

vielen dank für die antwort, haabs einigermaßen verstanden.

0

Was möchtest Du wissen?