Verschickte Ebay Ware kommt nich beim Käufer an? Was nun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Sendungsnummer hilft dir nur dann wenn du ein Paket aufgegeben hast. Über die Sendungsnummer kann man das Paket zurück verfolgen. Beim Brief bringt dir das herzlich wenig. Und leider wirst in diesem Fall du für die Kosten gerade stehen müssen und auch weitere Schritte durch Ebay zu befürchten haben.

Ebay muss man nicht fürchten , weil die gar nichts machen .

Nur wenn mit Paypal bezahlt wurde und der Käufer einen nicht erhaltenen Artikel meldet , dann nimmt man ihm das Geld wieder weg .

0

wenn der käufer nicht für versicherten versand bezahlt hat hat er selber schuld. du musst dir darüber eigendlich keine gedanken drüber machen

Natürlich muss er sich Gedanken machen. Er hat keinen Beweis dafür, dass er die Ware verschickt hat.

0

Man sollte IMMER per versichertem Versand versenden auch zu seinem eigenen Schutz. Das Paket kann wirklich verloren gegangen sein, Du hast es nicht verschickt, ein Postboote hat es geklaut. Da Du nichts beweisen kannst, wirst Du wohl oder übel das Geld zurück erstatten müssen oder eine negative Bewertung und Ärger mit Ebay riskieren!

Habe nun einen Nachforschungsantrag gestellt und hoffe, dass die Post den Breif findet. Ich bezahl doch nicht den Käufer und die Ware ist weg. Vl. hat er die Ware ja sogar bekommen.

0

Mag sein daß der Käufer Dich über den Tisch zieht, aber das ist egal. Du wirst zahlen müssen.

Ebay-Versand grundsätzlich nur versichert, wenn dem Käufer die Kosten zuviel sind soll er nicht bieten.

Habe nun einen Nachforschungsantrag gestellt und hoffe, dass die Post den Breif findet. Ich bezahl doch nicht den Käufer und die Ware ist weg. Vl. hat er die Ware ja sogar bekommen.

0

hat der käufer mit Paypal bezahlt ?

Du hättest 1,60 Euro investieren sollen und als Einwurfeinschreiben verschicken sollen .

Der Käufer trägt bei einem privaten Verkauf zwar das Verlustrisiko , aber Du musst die Versandaufgabe beweisen , mit Zeugen oder einem Beleg .

Wenn er ernst macht , hast Du schlechte Karten ........

Typischer (Anfänger-)Fehler. Sowas verschickt man als Einschreiben. Der Käufer lacht sich vermutlich einen Ast...

Du hättest es versichert abschicken müssen , dann hättest du auch eine Sendungsnummer . Die Kosten wirst du wohl tragen müssen .

Habe nun einen Nachforschungsantrag gestellt und hoffe, dass die Post den Breif findet. Ich bezahl doch nicht den Käufer und die Ware ist weg. Vl. hat er die Ware ja sogar bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?