Verschärfte Soziale Spannung durch amerikanische Edelmetalle?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tatsächlich amerikanischen? Nicht etwa afrikanischen? Nun,früher war der Geldwert ja z. B. entsprechend der Münze,also Gewicht,Gold-oder Silbergehalt usw. Geld auf Papier,quasi als Versprechen des Staates,das dieser -für sich wertlose -Schein den Wert hat,war ja erst später da.
In der Inflation fällt ja der Geldwert,also es gibt mehr Geld,aber der Wert dahinter steigt nicht. Das führt im Extrem eben dazu,daß Brot 100 Milliarden Mark kostet,aber am nächsten Tag schon 200 Milliarden und und.
Ich stelle mir vor,daß das Mehrangebot an Edelmetallen diese eben "billiger" macht,dadurch auch der Geldwert sinkt. Und die Inflation trifft eben zuerst die Leute mit weniger Einkommen,die Kaufkraft lässt nach und stürzt die Menschen ins Elend. Es gibt ja Berichte aus Deutschland,daß die Menschen mit Körben voll wertlosem Geld beim Bäcker standen und trotzdem kaum Brot kaufen konnten. Das führt zu Wut,Aufständen-soziale Spannungen eben.
Ob das hilft? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du solltest deine Frage ein bißchen präziser formulieren!!!

Welcher Kolonialismus?

Wo?

Wann ? (Zeitspanne)

Von wem ?

Welcher Zustrom Edelmetalle aus welchem Teil Amerikas (bekanntlicherweise gibt es Nord- und Südamerika !) ?

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?