Versaut Bayern München die Bundesliga?

10 Antworten

Nein Bayern spielt guten Fußball, da sie ja auch viel gewinn machen mit Werbe Einnahmen und Meisterschaften. Sie haben gute Spieler bekommen und somit sind sie auch erfolgreich.

Woher ich das weiß:Hobby – Schaue aktiv Fußball

Nein.

Ich mag sie auch nicht besonders, aber man kann nur sagen dass sie sich die aktuelle Position über all die Jahre erarbeitet haben. Und wenn die Konkurrenz von Jahr zu Jahr zu doof ist mal anzugreifen kann da Bayern auch nix für.

Wenn Bayern jetzt weg wäre würde das den Wert der ganzen Wettberwerbe verringern. Wenn dann Dortmujnd oder Leipzig meister werden z.b. dann hätte das immer den Beigeschmack "aber nur weil Bayern jetzt nicht mehr dabei ist"

Woher ich das weiß:Hobby – seit 15 Jahren Fan. Sehr oft im Stadion

Dass die anderen Teams auch eine Chance haben, sah man doch im DFB-Pokal. Wenn sogar mit Holstein Kiel ein Zweitligist den FCB rauswerfen konnte, sollten sich die Bundesligisten Gedanken machen. Allerdings gab es ja auch in der Bundesliga Niederlagen für Bayern München, von daher...

Ich finde nicht. Die ewig lästigen Nord-Österreicher mag zwar keiner, aber durch sie haben wir etwas in der Bundesliga als Beispiel, wie man es nicht machen sollte...Das ist ja auch was wert^^.

Außerdem geben sie mit ihrem immensen Erfolg eine Richtschnur vor, die zu erreichen, einer großen Herausforderung gleichkommt.

Und wenn die Bayern mal nicht gewinnen, was in letzter Zeit ja gar nicht mehr so selten passiert, empfindet man große Freude und Genugtuung :)

Kann einige Deiner Gedankengänge überhaupt nicht nachvollziehen... 😂😂😂

Also zunächst gibt es schon einige Bayernfans und bei Niederlagen hält sich meine Freude echt in Grenzen...

1
@schwarzwaldkarl

Hin und wieder gefallen sie mir ja auch. Das letzte Spiel in Mainz hat mir eine große Freude beschert...😁

2
@TimeosciIlator

Das heißt also, je mehr Niederlagen es gibt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du Bayernfan wirst?

😂😂😂

1
  1. Frage: ja.
  2. Frage: Nein. Das ist unrealistisch, Du weißt, ich bin nicht für die, aber viele hier, denen es ähnlich geht wie mir, würden ihn ruhig drinlassen. Denn es gibt auch noch DFB-Pokal, wo man mit einer Niederlage keine Chance für ein Jahr mehr hat. Zweitligisten, die gegen Bayern gewinnen (Kiel) werden gefeiert. Und es gibt die Champions-League, wo Bayern nach langer Zeit wieder verloren hat, da ist das Nationalbewusstsein so groß, dass man meist sogar für Bayern ist. Und für alle anderen deutschen Teams wie Dortmund, dessen Niederlage noch schiedsrichterverursachter war, als von Bayern.

Und: was FlorianBln96 gerne erwähnt, Bayern ist nicht dominant, sondern in der ersten Hälfte sogar selten Tabellenführer, bzw. nur mit 1 Punkt Vorsprung, die Konkurrenz ist aber dumm. Mit dem Trainer-Domino, das gerade stattfindet, wird es bei allen Spitzenvereinen neue Impulse geben. Wir dürfen gespannt sein auf die neue Saison.

Und: Wenn wir Bayern ausschließen, müssen wir testen, ob es dann einen neuen Serienmeister gibt. Wenn ja, wird dieser gehasst., löst also Bayern ab. Und alle wünschen sich Bayern zurück.

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich sehr viel mit Fußball. Kenne mich daher aus

Was möchtest Du wissen?