Versandkosten wurden bei Beratung und Vertrag verschwiegen, jetzt sollen 245 Euro gezahlt werden. Was sollen wir machen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

bei Verträgen sollte man auch das Kleingedruckte lesen und erst DANN unterschreiben. Von einer Arglistischen Täuschung kann man da nicht sprechen; war bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn auf dem Vertrag die Versandkosten extra ausgewiesen und beschrieben sind (auch im kleingedruckten) musst du sie bezahlen, denn ihr habt den Vertrag unterschrieben, sorry, da werdet ihr nicht herumkommen.

Man sollte sich eben auch das "kleingedruckte" lesen. Es wird schwer beweisbar sein, dass der Vertreter euch das nicht auch mündlich gesagt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das so im Vertrag steht, dann kann man rechtlich gesehen recht wenig machen, es sei denn, man kann beweisen, dass der Vertreter den Endpreis so bestätigt hat.

Ist natürlich schwierig, aber wenn ihr zu zweit seid, dann ist das schon mal zwei gegen einen. Habt ihr mit der Firma oder dem Vertreter schon mal gesprochen und euch beschwert? Das würde ich zuerst mal machen, vielleicht ist man ja (wenigstens teilweise) kulant. Dabei den Vertreter deutlich darauf hinweisen, dass er den Endpreis so bestätigt hat. Man darf sich dabei auch nicht sofort abwimmeln lassen, evtl. auf ein Gespräch mit seinem Vorgesetzten bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach deiner Schilderung sehe ich einen Verstoß gegen den §1 PAngV, da der ausgezeichnete Preis nicht dem Endpreis entspricht. So etwas kann man nicht im Kleingedruckten oder den AGB verstecken.

Daher würde ich diese Erhöhung nicht hinnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
10.10.2016, 13:57

Super, danke

0

Holt die Ware selber ab,  dann spart ihr euch die Versandkosten. 

Messe Preise sind normalerweise immer Mitnahme Preise...

Den Verkäufer würde ich in Zukunft meiden...

Ansonsten stimmem natürlich die anderen Antworten mit dem Kleingedruckten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mündlich Absprachen sind ungültig, es zählt nur was im Vertrag steht und unterschrieben würde. Da müsst ihr wohl oder übel zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... aber dies ist doch bekannt, jedenfalls hier bei uns auf dem Land.

Und auf einer Messe günstig einkaufen? Seit wann ist das so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt schon, dass man das Kleingedruckte lesen soll, aber der Versandpreis ist sehr hoch. Woher kommt denn die Ware?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Altenberger
10.10.2016, 09:45

Schon mal eine Treppe in den Briefkasten gesteckt? Brauchste viel Briefmarken ;)

0
Kommentar von tipsyfive
10.10.2016, 09:51

Aus dem Schwarzwald. 

0

Naja wenn es im Kleingedrucken steht..., es ist deine Aufgabe alles durch zu lesen. Hast du mal einen Anwalt den Vertrag gezeigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
10.10.2016, 13:40

es ist deine Aufgabe alles durch zu lesen

Und das ergibt sich aus welcher Vorschrift?

0

Ja, auf der Rückseite, beim Kleingedruckten steht es, dasS noch Versandkosten hinzukommen


wenn du den vertrag nicht vollständig liest, ehe du ihn unterschreibst,ist das deine eigene nachlässigkeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
10.10.2016, 09:40

Das ist mir schon klar. Deshalb wurde ja nochmal explizit nach dem Endpreis nachgefragt. 

0

Was möchtest Du wissen?