Versandhaus "Betrug/Vortäuschun)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also folgenes ich habe die Ware auf Raten Gekauft, und wie gesagt Rückstände gibt es keine, es sieht mir auch so aus als sei der brief Ein Brief den jeder bekommt, der eine Finanzierung hat bei denen denn es gibt zum Bs. auch kein Ansprechpartner.

also mient ihr ich soll nichts machen und abwarten?

Oder einen rechtsanwalt aufsuchen und mir Hilfe holen,

Meinen namen habe ich deswegen vertauscht weil meine Eltern Schulden haben und wenn die meinen namen lesen, denken die ich bin genauso wie die, scheiß eltern halt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sawas 22.03.2010, 22:59

Scheiß-Eltern, weil sie Schulden haben? Tolles Kind!

0
Lucille 22.03.2010, 23:08
@sawas

Du brauchst keinen Rechtsanwalt, der kostet nur einen Haufen Geld und ist in diesem Falle echt nicht nötig.

0

Was soll schon passieren ? Hauptsache Du bezahlst. Dann war das zwar immer noch nicht in Ordnung aber wenn die sehen das es mit dem bezahlen klappt geben sie vielleicht Ruhe. Wenn Du nicht bezahlst werden sie Dir auf die Schliche kommen. D.h. Anzeige, Betrug u.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe das Problem nicht ganz. Könntest Du es nochmal etwas deutlicher formulieren? Normalerweise läßt man sich die Ware zuschicken und bezahlt dann die Rechnung und die Sache ist erledigt... Einen Ausweis verlangen die eigentlich nur, wenn Du mit denen eine Ratenzahlung vereinbart haben solltest. Hast Du das denn? Selbst wenn Du 2 Buchstaben vertauscht haben solltest, Du sagst einfach Du hast Dich verschrieben und fertig... Aber warum hast Du Deinen Namen überhaupt nicht korrekt angegeben? Hast Du was zu verbergen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du die Ware vollständig abgezahlt, dann ist doch wurscht welchen namen du verwendet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Oktopus07 22.03.2010, 22:50

das schon, aber trotzdem net ok

0
BBaron 22.03.2010, 22:52
@Oktopus07

Ja man kann doch auch unter falschem namen, in ein hotel einchecken, wenn man die gegenleistung vollständig bewirkt, ist dem anderen dadurch kein schaden entstanden.

0

eigentlich ist das betrug. diesen namen gibt es bestimmt irgendwo.

ich würde an deiner stelle nichts hinschicken und abwarten.

aber es wird dir eine lehre sein. es scheint mir als sei das ein ratenkauf???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst dort nicht mehr bestellen können, jedenfalls nicht mit dem Namen ;-)

Die werden Deine Buchstaben-Vertauschung festgestellt haben und wollen nun sichergehen, dass das alles seine Richtigkeit hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist versuchter betrug und wenn du mit dem falschen namen noch unterschrieben hast,ist es noch urkundenfälschung,warum machst du sowas?hättest nicht eine freundin,bekannte?fragen können.hoffentlich kommen sie nicht dahinter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nur die Buchstaben vertauscht hast, dann bist du halt Legastheniker oder Schelhct-Tpipre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist zumindest versuchter Betrug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Royal1104 22.03.2010, 22:49

ja und was kann mir passieren, bzw. was soll ich antworten auf den brief, was sol ich generell jetzt machen? ich weiß nicht weiter..

0
Lucille 22.03.2010, 22:55
@Royal1104

Eventuell werden sie dich anzeigen. Du wirst vorgeladen, zum Sachverhalt befragt und das ganze der Staatsanwaltschaft übergeben. Wenn du alles ordnunggemäß bezahlt hast wird die Staatsanwaltschaft eine Anklage wegen Nichtigkeit ablehnen. Sende dem Versandhaus deine richtigen Daten und bitte für den Quatsch um Entschuldigung. Es wird mit höchster Warscheinlichkeit nichts weiter passieren.

0
juergen04 22.03.2010, 22:52

Wieso soll das versuchter Betrug sein? Hat er eine Schädigungsabsicht? Die müßte man nämlich nachweisen.

0
Volker13 22.03.2010, 22:59
@juergen04

Jetzt denkt doch mal nach! Ist das denn so schwer? Täuschungshandlung liegt vor. Bereicherung und vermögensschädigung liegen bedingt im Vorsatz vor. Ein Irrtum wurde ebenfalls erregt und kausalität ist gegeben.

Also was wollt Ihr noch?

0
BBaron 22.03.2010, 23:01
@Volker13

Von ner vermögensschädigung hat der doch nix gesagt oder?

0
Volker13 22.03.2010, 23:06
@BBaron

Nee! Aber die ist zu unterstellen, wenn man seinen richtigen Namen nicht angibt. Vielleicht hätte ja der versand überhaupt nicht geliefert, wenn der richtige Name bekannt wäre. Willkommen in der Realität!

0
Royal1104 22.03.2010, 23:13
@Volker13

Naja Sicherlich hätten sie nicht geliefert,sonnst hätte ich diese ganze scheiße ja nicht machen brauchen???!!!!!

ich will einfach nur wissen was ich machen soll. und momentan kam von lucille die realistischste antwort!!

0
Volker13 22.03.2010, 23:23
@Royal1104

Wie willst Du das denn beurteilen, wenn du nicht einmal weißt, was du machen sollst?

Im Übrigen räumst Du ja ein, dass der erwerb der Ware nur durch diese täuschung möglich war.

Willkommen in der realität!

0

du meinst nicht im Ernst wir helfen dir jetzt bei deinen kriminellen Machenschaften? Gehe zur Schule, lerne anständig lesen und schreiben und lass den Schei.ß!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?