Versand per Nachnahme - was ist das?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachnahme (franz. Remboursement = Weltpostverein-Sprache) beschreibt eine Versand- und Zahlungsart, bei der die Bezahlung einer Ware beim Empfang derselben durch den Empfänger an das ausführende Post- bzw. Logistik-Unternehmen erfolgt.

Verwendet werden Nachnahmesendungen häufig bei (Online-)Versandanbietern als zusätzliches Zahlungssystem neben Vorauskasse, Kreditkarte oder auf Rechnung. Die Nachnahme bietet für den Empfänger den Vorteil, dass erst mit der Übergabe des Paketes oder des Briefes gezahlt werden muss. Der Versender hat gegenüber einer Zahlung auf Rechnung den Vorteil, das Geld nach Ablieferung sicher zu erhalten. Allerdings ist diese Versandart in der Regel teurer als die Zahlung per Vorkasse oder Rechnung, da sich die Paketdienste diesen Service entsprechend bezahlen lassen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nachnahme

der Versand ist fast genauso schnell wie auch normaler Briefversand (nur ist die Nachnahmegebühr teurer), und die Sendung ist bei Erhalt direkt zu bezahlen, Du musst also anwesend sein und genügend Geld verfügbar haben, sonst musst Du die Sendung bei der im Benachrichtigungsschein angegebenen Postfiliale abholen. Überweisung ist natürlich in diesem Fall nicht erforderlich. In diesem Fall hilft nur, rechtzeitig auf Vorabzahlung zu bestehen und die Karten mit Einwurfeinschreiben zusenden zu lassen

der postbote schellt bei dir an, du zahlst den gesamten betrag an ihn aus und bekommst dann das paket/den brief.

Was möchtest Du wissen?