Versager sucht Hilfe

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nimm die Kontaktlinsen raus und besorg dir neue, oder auch nicht, an Brillen ist wirklich nichts auszusetzen!

Auf Leute zugehen kann ich auch nicht wirklich gut, aber Übung macht den Meister.^^ Ich habe mich das letzte Jahr über auch gefragt, warum keiner wirklich was mit mir zu tun haben will und fast niemand mit mir redet, warum ich so erbärmlich bin und alle in wirklich allem einfach besser sind. Aber eigentlich sind sie das nicht, die anderen sind nicht besser als du und du bist auch kein Versager, auch wenn du das jetzt vielleicht denkst.

Es ist alles eine Frage des Selbstwertgefühls und wie du schon gesagt hast, ist deins im Moment im Keller und du musst daran arbeiten,dass es besser wird. Also fang an dich besser um dich selbst zu kümmern: Putz deine Zähne (glaube mir, du wirst es später noch ganz schön bereuen, wenn du es jetzt nicht tust), schmeiß deine Kontaktlinsen weg (wirklich, behalte sie nicht länger drin, als sie haltbar sind) und geh raus. Wenn du nur drinnen sitzt und zockst wirst du keine Freunde finden, also geh raus. Keiner erwartet von dir, dass du jetzt ganz plötzlich auf andere zugehen kannst, ich will nur, dass du über dein Leben nachdenkst. Was willst du in deinem Leben erreichen? Wo willst du hin? Was soll sich verändern? Und sei nett zu dir, wenn du dich selbst schlecht machst, bringt dich das nicht weiter. Hör dir mal "Illusion" von VNV Nation, "Survivor" von Smashproof oder "Hall of Fame" von The Script an, sehr motivierende Songs, heitern mich zumindest jedes Mal auf :)

Mh.. Wenn du jemanden hättest aus familie oder umfeld wuerd ich dir ratn zu versuchn dich dem jenign anzuvertraun. Hast du denn ijemanden der dir 'unter die arme greifen' koennte oder so ? Oder hast du frueher noch andere hobbys gehabt die dir spaß gemacht haben ? Vielleicht koenntest du versuchn mit denen wieder anzufangen. Oder du nimmst dir vor du spielst an dem und dem tag ne bestimmte zeit lang. Also das du versuchst das langsam zu mindern ?

Meine Famillie begreift es nicht, das ich will aber doch nicht kann weil ich es irgendwie nicht will... mein traum ist es ja so zu leben als hätte ich keine freude am pc spielen, das ich es nicht vermisse wenn ich mal nicht kann. ich habe ausserdem angst in einen entzug zu gehen, weil ich denke das ich dann nichtmehr zocke, es aber immernoch wie die sau vermisse und nicht weiss was mit meiner zeit anstellen

0

sag blos du spielst wow kenn da manche die alles verloren haben durch dass spiel, du kannst dem tefelskreislauf nur entkommen wenn du den sch... pc aus lässt und nach drausen mit deinen "RL Freunden" gehst du musst dir schon in deinen hintern selber beisen schau das du weg vom PC kommst evtl mal alte bekannte anrufen treffen sich austauschen über die zwischenzeit was so passiert ist bei denen und evtl gibt es da auch jemanden der sich mit dir öffter treffen würde um was zu unternehmen und schau dass du dich um einen ausbildungsplatz bewirbst auch wenn das ned so leicht ist musst du am ball bleiben den wenn du mal dass spielen sein lässt wirds auch wieder voran gehen bei dir auch wenn es nicht einfach ist evtl mit den leuten gleich zuhalten von thema her und so und dass thema mit der mutter ich habe so einen drauchen auch noch zuhause und ich lebe auch noch ;)

ja ich spiele wow, zwar nichtmehr so aktiv aber ja. Naja das ist der Punkt, RL freunde gibts keine auch keine alten bekannten oder so... das letzte mal als ich mich mit jemand anderem ausser meiner mutte oder beim einkaufen unterhalten habe war als ich von der schule ging... das war so im sommer 2013. Und ich habe es schon oft versucht vom pc wegzukommen aber ich schaffs ums verrecken nicht. Wenn ichs schaffe, was dann? ich habe keine hobbys ausser zocken, niemanden zum treffen etc. dann kucke ich fern bis mir lw ist und zocke wieder

0

Wie du war ich auch ein Zocker. Aber ich musste aufhören, weil mein Vater das Internet bzw. den WiFi abgebrochen hat und seit den Tagen nur mit Mobilen WiFi in Facebook usw.. bin. Was ich dir empfehle, ist mit den Zocken aufzuhören, und über deine Zukunft nachzude nken. Früher oder später wirst du ebenfalls "pflichtlich" aufhören. Früher oder später wirst du mich verstehen............. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

Hey, es gibt die Lösung, sie ist einfach, aber doch am Anfang vielleicht schwer, ich mit 15 Jahren mache es schon seit 5 Jahren und hab, nicht nur meine Spielsucht hinter mich gelassen sonder wurde auch besser in einen der schwersten Schulen in Europa....

Ich möchte dass du erfolg hast, Freunde bekommst und du Klarheit bekommst was es heißt zu Leben! Das Leben ist nicht immer einfach aber es gibt immer einen Ausweg und den zeig ich dir! (:

Erwarte dir nicht zu viel, aber ganz ehrlich, denk mal nach wo du gerade stehst und dass du wirklich JEDE Hilfe brauchst, und es wird sich bessern, und es wird aufwerts gehen!

Schreib mir eine Nachricht....

LG 1Fragesteller2

Sprich mal mit einem Psychologen. Du musst den ja nicht alles sofort auf den Tisch hauen. Kannst ja erstmal sehen wie der so ist. Hast du die Möglichkeit noch ein anderes Hobby zu suchen? Vielleicht was mit Sport?

Wenn deine Noten so gut sind, lernst du eher Viel oder wenig oder garnicht?

Meine noten sind gut weil mein lehrer geil war... aber ganz ehrlich nach meinen einschätzungen hätt ich überall 5.. ich weiss auch net wie ich das dann mit der lehrstelle mache bzw berufsschule

0

Schmeiß den Pc weg. Schildere deinen Mutter deine Gamersucht. ZB das du es einsiehst und dich ändern möchtest. Mal ehrlich...ist doch klar wenn man den ganzen Tag zockt wie willst du da eine Freundin bekommen??Geh lieber an die Luft Treff dich mit Freunden usw

Meine Mutter weiss bescheid über meine Gamesucht aber naja ich bin 18.. es interessiert sie nichtmehr... wie soll ich das anstellen? ich kenne niemanden.. ich kann ja nicht einfach in einen club gehen und wen anquatschen

0

Naja Mütter wissen auch nicht immer das richtige. . Aber mit der Familie reden hilft. Sag den du brauchst Hilfe und Verständnis.

Was möchtest Du wissen?