Verrichtet man in der Physik Arbeit, wenn man eine Tasche trägt und dabei still steht (Physik)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es wird keine Arbeit verrichtet. Arbeit ist eine Prozessgröße, also eine Energie, die bei Impulsübertragungen auf verschiedene Geschwindigkeiten eine Rolle spielt. Wenn der Arm still ist, dann bewegen sich die Muskeln nicht, daher wird keine Arbeit verrichtet. Zwar verkürzen sich die kontraktilen Elemente des Muskeln, aber nur, um eine höhere Spannung aufzubauen. Diese Spannung muss aber bezahlt werden, und zwar mit chemischen Prozessen innerhalb des Muskels und diese kosten Energie. Genauer gesagt wird die Energie letzten Endes genutzt, um Entropie zu erzugen, der Muskel wird also warm. Diese Energie ist aber mit der produzierten Entropie gekoppelt und kommt dementsprechend auch nicht bei der Tasche an.
Fazit: Der Muskel braucht Energie, damit wird aber letztlich nur Entropie erzeugt und von der Energie kommt nichts in der Tasche an, damit wird an der Tasche selbst keine Arbeit verrichtet.

Theoretisch nicht, praktisch schon, da du die Tasche nie ganz still halten kannst. Wenn du die Tasche hochhebst (und das musst du davor machen), verrichtest du aber auch Arbeit.

Arbeit nicht, die Arbeit berechnet sich aus Kraft und Weg. Beim Stillhalten wird kein Weg zurückgelegt. Eine Kraft muss allerdings ausgeübt werden.

Keine Physikalische - wohl aber Chemische: Energiegewinn aus dem Stoffwechsel.

Solange Du die Tasche nicht bewegst sondern nur still in der Hand hälst - nein!

jop so seh ichs auch

0

Ja, da du deine Muskulatur anstrengen musst.

Anders wäre es, wenn du ein Gerüst aus Stahl wärst.

Du brauchst selbstverständlich Energie im Muskel, diese Energie wird aber für chemische Reaktionen und damit letztlich zur Entropieproduktion genutzt, nicht aber zum "Arbeiten", dann die Prozessgröße Arbeit ist der Energiestrom, der an einen Impulsstrom (an eine Kraft) gekoppelt ist (dE = v * dp). Aus der Tasche fließt nun zwar ein Impulsstrom durch den Körper in den Boden (dies sind die ganzen Kräfte, die wirken), dieser Impulsstrom ist aber von keinem Energiestrom begleitet (wegen v = 0), daher wird auch keine Arbeit verrichtet.
Die Energie wird für andere Zwecke, wie oben beschrieben, benutzt.

0
@lks72

Wenn die energie für chemische Reaktionen gebraucht wird, dann ist das auch als Arbeit zu betrachten. Du hast aber im physikalischen Sinn ansonsten Recht Sehr gute Antwort, sehr ausführlich, SUPER ;) Leider kein DH möglich.

0
@dingoking

Der Begriff der Arbeit als Prozessgröße ist in der Tat nicht ganz eindeutig festgelegt. Chemiker sprechen bei einem Reaktionsumsatz beim Produkt der chemischen Potentialdifferenzen mit der umgesetzten Stoffmenge, also der bei der Reaktion umgesetzten Energie, gerne von "chemischer Arbeit". In der Physik ist dieser Begriff eigentlich auf einen Impulsstrom beschränkt, also auf "mechanische" Arbeit.
Dies ist allerdings ja nur eine verschiedene Art von Benutzung eines Begriffs und für uns nicht wirklich von Belang :-)

0

Ja, denn deine Muskeln müssen ja gegen die Schwerkraft arbeiten, sprich die Tasche hochhalten.

Was möchtest Du wissen?