Verrechnung Krankengeld mit Erwerbsminderungsrente

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für den gleichen Zeitraum erhältst du natürlich nicht doppelt eine Lohnersatzleistung Mit der Rentennachzahlung werden ausgelegte Beträge anderer Sozialversicherungsträger verrechnet. Das solllte doch logisch sein?

Limmat 12.06.2014, 11:00

Wenn Du Dir meine Frage genau anschaust, danns sollte Dir folgendes auffallen: Es geht mir nicht darum, dass ich doppelt Lohnersatzleistungen beanspruchen möchte. Sondern die Frage ist: wie werden diese verschiedenen Lohnersatzleistungen miteinander verrechnet?

KK und FA ziehen von einem Bruttokrankengeld eine Nettorente ab, das ist meines Erachtens nicht korrekt, Bruttokrankengeld sollte mit Bruttorente verrechnet werden.

0

Lass mal sehen.

Gesetzliches Krankengeld wird steuerfrei ausgezahlt unterliegt aber dem Progressionsvorbehalt (§ 32b EStG).

Die Kranken- und Pflegeversicherung sind während des Bezuges beitragsfrei

Die Rente ist zumindest in großen Teilen steuerpflichtiges Einkommen (§ 22 EStG). Von der Rente müssen Kranken- und Pflegeversicherung bezahlt werden.


Von daher tendiere ich auch zur Sichtweise des Finanzamts (obwohl du was von Widerspruch schreibst, gegen einen Steuerbescheid legt man jedoch Einspruch ein).

Wie wäre es mit kompetenter Rechtsberatung?

Buerger41 09.06.2014, 03:37

Sehe ich auch so. Am besten Sie gehen zu einem Versicherungsberater.

1

Hallo,

hier ist etwas vom negativen Progessionsvorbehalt ausgesagt:

http://www.steuerlinks.de/steuerlexikon/lexikon/progressionsvorbehalt.html

Es gibt seit vielen Jahren eine Verwaltungsvereinbarung zwischen Kranken- und Rentenversicherung. Den Text habe ich im Internet aber nicht finden können.

Gruß

RHW

Ein Steuerberater könnte hilfreich sein.

Was möchtest Du wissen?