Verpixeltes Design, wie glätte ich die Kanten richtig?

 - (Computer, Grafik, Design)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grafiken sind zwar immer besser als Vektor brauchbar, aber natürlich kannst du es auch mit Photoshop nachbearbeiten.

Dazu musst du das Bild in Ps öffnen, dann ganz oben in der Leiste auf dem Reiter Bild>Bildgröße die Auflösung ändern. Ich rate dir für einen guten Druck 600ppi. Außerdem kannst du bei diesem Fenster auch gleich die Druckgröße bestimmen. Nachdem du das gemacht hast, solltest du ein riesiges Bild haben, aus dem du erst mal herauszoomen musst. Jetzt kannst du beginnen mit dem Pinselwerkzeug und mit einem hartkantigen Pinsel die schwarzen bzw. weißen Konturen nachzufahren. Mach zuvor am besten eine neue Ebene, damit du diese löschen kannst, falls du Fehler machst. Ansonsten geht das auch noch im Protokoll.

Falls die Farben nicht total schwarz/weiß sind, kannst du das noch mit dem Schwellenwert (zu finden bei den Bildkorrekturen) sauber abändern oder dir mit der Pimpette dieses spezielle Schwarz herausnehmen, damit man keinen Unterschied merkt. Danach einfach als JPEG oder was auch immer abspeichern und drucken.

P.S.: Das ist natürlich relativ zeitaufwendig, falls jemand eine bessere Lösung hat, gerne kommentieren, man lernt nie aus.

LG Spock

Sieht aus wie 5x kopiert und neu eingescannt. Filter und Plugins für PSD können das zwar etwas optimieren, aber nicht so das die konturen nacher scharf und linienkonform sind. Versuch erstmal die Weisspixel über Sonstige filter, helle pixel vergrössern die Lücken zu füllen. Aber konturen verschwimmen dann.

Besser gleich nachzeichnen oder bearbeitbare Originaldateien anfordern.

Für ein anderes Programm könnte ich dir konkrete Tipps geben, aber Adobe kommt mir nicht auf den Rechner. Zumindest wäre es nicht verkehrt, das Weiß für diesen Bearbeitungsschritt zu eliminieren und dann entsprechende Kantenglättungswerkzeuge oder Filter einzusetzen.

Was möchtest Du wissen?