Verpflegungsmehraufwendung für Seeleute noch absetzbar?

1 Antwort

Ja, s.a.hier - Hinweis auf höhere Sätze bei Auslandstouren

http://www.steuer-gonze.de/web/index.php/steuertips/selbststaendige-unternehmer/287-verpflegungsmehraufwendungen

Die Verpflegungsmehraufwendungen für Seeleute richten sich danach, ob sie mit ihrem Schiff im Heimathafen liegen, auf hoher See sind oder in einem ausländischen Hafen festgemacht haben.

Im Heimathafen gelten die inländischen Pauschbeträge.

Im ausländischen Hafen die jeweils geltenden Auslandspauschbeträge.

In fremden Hoheitsgewässern die Auslandspauschbeträge des jeweiligen Landes.

Schiffe der deutschen Marine gelten in fremden Hoheitsgewässern völkerrechtlich als Inland.

(vergl. BFH 28. 9.2007 Az. 18K 638/06)

Die sonst übliche 3-Monatsfrist gilt für dich als Seemann nach einem BFH-Urteil erfreulicherweise nicht.
Mglw. kannst du über dein Lohnbüro (evtl.online!) ein Merkblatt mit der genauen Höhe der jeweiligen Auslandspauschalen bekommen.
Stfreie AG-Erstattungen werden allerdings gegengerechnet

Was möchtest Du wissen?