Verordnung für American Pitbull

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Baden – Württemberg besteht eine Erlaubnispflicht für das Halten von Listenhunden, die die Ortspolizei bei Erfüllung der Auflagen der Hundeverordnung erteilt. Der Halter muss ein berechtigtes Interesse sowie eine entsprechende Sachkunde und Zuverlässigkeit im Umgang mit seinem Tier nachweisen. Der Hund muss eine lesbare Kennzeichnung ( Tätowierung, Chip, Name und Adresse des Halters am Halsband ) zur Identifizierung von Tier und Halter tragen und darf neben seinem Besitzer nur von namentlich genannten Personen mit der entsprechenden Sachkunde und Zuverlässigkeit ausserhalb des Besitzes ( Haus, Garten, Wohnung ) geführt werden.

Die Erlaubnis kann mit Auflagen oder auf Widerruf erteilt und jederzeit ergänzt oder entzogen werden. Der Nachweis einer Hundehaftpflichtversicherung ist Voraussetzung zur Erteilung der Halteerlaubnis, die durch eine polizeiliche Bescheinigung nachgewiesen wird. Der Halter ist verpflichtet, einen mehr als sechs Monate alten Listenhund an der Leine zu führen und ihm einen das Beissen verhindernden Maulkorb während des Ausgangs anzulegen. Die polizeiliche Bescheinigung ist jederzeit mit zu führen und auf Verlangen vorzulegen. Bei Umzug oder Verlust des Hundes ist die örtliche Polizei umgehend zu informieren. Listenhunde sind dauerhaft unfruchtbar zu machen, da Zucht und Kreuzung zur Vermehrung verboten sind. Der Nachweis darüber ist der Polizei bei Antragstellung zur Haltung eines solchen Hundes vorzulegen

Auszug aus:

http://www.pitbulls.de/hundeverordnungen/baden-wuerttemberg/baden-wuerttemberg/

LG

"hat mir ein Kumpel einen Pitbull angeboten weil seine Mum ihn nich mehr will.."

ja nee is klar ^^ seid ihr überhaupt schon 18 = volljährig??

er schon..ich nicht.. Aber meine mum Hätte nix dagegen

0

Bevor Du den Hund von Deinem Kumpel übernimmst, solltest Du Dich unbedingt mit dem Ordnungsamt in Verbindung setzen. Sonst ist der Hund danach schneller weg als Du bis drei zählen kannst. Gleichzeitig fängst Du Dir eine Menge teuren Ärger ein. Dein Kumpel übrigens auch.

Vom Ordnungsamt erfährst Du, welche Auflagen erfüllt sein müssen (mindestens 18 Jahre, Sachkundenachweis, abgeschlossene Haftpflicht, bezahlte Hundesteuer, ausbruchssichere Einzäunung usw.). Erst wenn das Ordnungsamt sein Okay gibt, kannst Du den Hund übernehmen.

Sei Dir aber bewußt, daß das Halten eines Listenhundes teurer als bei einem "normalen" Hund ist. Die ganzen Nachweise sind nicht umsonst. Dazu noch in der Regel eine drastisch erhöhte Hundesteuer.

Wenn Du zur Miete wohnst, kläre das auch vorher mit dem Vermieter ab. Erlaubte Hundehaltung schließt nicht unbedingt die Haltung eines Listenhundes mit ein.

[BW] Pitbull ohne Wesenstest und ohne MK von Polizei erwischt!?

Hallo, ich war vorhin mit meinem Pitbull gassi aufeinmal kam die Polizei und hielt an und fragte haben sie nen Wesenstest für denn Pitbull? Nein habe ich nicht wollte. Und dann sagten die ohne Maulkorb darf er nicht raus erst wenn er denn Wesenstest hat. Wohne in Mannheim also Baden-Württemberg. So nun meine frage an euch was könnte auf mich zukommen die haben meine daten alles aufgenommen und fotos von hund gemacht die haben gemeint ruf morgen bei der tierschutz bla an und die sagen es dir weiter was passieren wird mein Pitbull ist 2 Jahre alt habe ihn vor 2 Monaten von nen guten Bekannten bekommen er ist wirklich ein super netter hund. :( bin so traurig und angst das sie mir denn wegnehmen könnten habe ihn sehr in meinem Herzen eingeschloßen.

MfG

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Pitbull Terrier und American Bully Pitbull?

Das sind ja zwei verschiedene Rassen, aber wieso sagen viele, dass ein American Bully eine Variante vom Pitbull ist?

...zur Frage

Benötigt man für den American Akita bestimmte Auflagen/Papiere?

Guten Morgen/Mittag oder Abend!

Ich bin es mal wieder. ^^; Wir haben uns jetzt endgültig für einen American Akita entschieden. Soweit so gut. Jedoch hatte ich gestern mal wieder Langeweile und habe mich weiter über American Akitas/Akita Inus belesen, dabei traf ich auf eine Aussage die mich leicht verunsicherte:

"Für die Haltung eines American Akitas benötigt man strenge Auflagen, man muss das 18 Lebensjahr erreicht haben und man benötigt einen Sachkundenachweis, das ist nicht wie mit einem Golden Retriever"

Stimmt das? Ich dachte, das ist nur bei Listenhunde der Fall, zu denen der American Akita in Rheinland-Pfalz/Saarland nicht zählt, zumindest steht er dort nicht dabei

"American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Hunde des Typs Pitbull Terrier und alle Kreuzungen der Rassen oder des Typs."

Um das aufzuklären, frage ich sicherheitshalber nach.

Danke schonmal. :)

...zur Frage

Kamphund kaufen?

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir einen Pitbull zu zulegen. Da ich Momentan nicht die Zeit habe (Schule) wird es wohl erst in einem Jahr klappen, da ich erst dann Langfristig gesehen zeit für den Hund habe. Jetzt meine eigentliche Frage: Kann ich mit 16 Jahren und der zustimmung meiner Eltern einen Kampfhund Klasse 1 Kaufen und muss man einen Wesenstest machen? Da ich noch minderjährig bin kam die überlegung auf, dem hund beim gassi gehen einfach einen Maulkorb anzuziehen und sobald ich 18 bin mit ihm den wesenstest zu machen.

Danke im Vorraus Euer DrHaribo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?